Anzeige

Es ist Mai und keiner liebt mich

Frühlingsgefühle?

Hallo, ich bin über 40, noch nicht richtig alt und auch nicht mehr jung, und stehe an einer ziemlich großen Kreuzung. Es gibt mit viel Aufwand verbundene Richtungen und eine Sackgasse: Den Wettlauf mit der Zeit aufnehmen, um jeden Preis kämpfen, um im Pool der interessanten Frauen zu bleiben, - oder einfach in Ruhe alt und dick werden.

Gut, mit Make-up und Klamotten kann man den optischen GAU verhindern. Ach, so schlimm ist es doch nicht. Fangen wir mal unten an:
Meine Fußnägel wachsen noch geradeaus und nicht ein. Die Beine sind sehr o.k., der Hintern auch. (Gott sei Dank hat mich die Natur vorm Hagelschaden bewahrt). Dann wird die Sache schon kritischer, denn meine T-Shirts sind immer ein bisschen wattiert um die Taille und verdecken nur dürftig eine angehende Hüftschwangerschaft. Der Busen wollte sich zwar noch nicht der Schwerkraft hingeben, aber er sieht auch nicht aus wie bei den silikongepolsterten Models. Dafür ist er echt! Gesicht und Haare kriegen wir mit chemischer Hilfe halbwegs in den Griff. Vielleicht sollte ich noch das Rauchen aufgeben und die Finger vom Rotwein lassen? Aber das Essen mit Freunden/innen schmeckt erst abends so richtig gut.

Also, während es sich die XY-Fraktion in meinem Alter so richtig gemütlich macht auf'm Sofa mit einem Bierchen oder zwei, springen die Frauen im Dreieck. Anti-Aging hier, Gewichtsreduktion dort, zwischen Haare färben (nichts macht so alt wie graue Haare, Mädels!) und Hornhautpeeling ein bisschen neidisch Musikclips mit wackelnden Shakira-Hüften und sich räkelnden Pussycat Dolls anschauen. Miau.

Ich bin noch am Puls der Zeit und weiß, dass Prada nicht der russische Verteidigungsminister, Gucci kein Label für Sehhilfen und 50 Cent kein Einsteiger-Konto ist. Ich habe noch lange nicht mit meinem Leben und der Liebe abgeschlossen. Nur die Crux ist, dass ich mir nicht mehr das Blaue vom Himmel erzählen lasse, mich schon selbst versorgen kann und keinen Schutz brauche, anspruchsvoller geworden bin.

Das Profil von einem guten Mann sieht ungefähr wie folgt aus: George Clooney! – Nein. Er soll vor allem witzig sein, charmant, aufmerksam und nicht ganz dusslig. Ein guter Body ist natürlich kein Fehler. Und keine Pickel mehr am Rücken haben. Und so ungefähr wissen, wo es langgeht. – Also doch George Clooney.

Was machen diese Männer? Sie haben schon einen gewissen Respekt vor Frauen, die Kombi fahren und morgens eine Gesichtsmaske brauchen. Aber mitnehmen tun sie die smarten Minicooper-Fahrerinnen, die lässig ihre miniberockten Hüften auch mal auf ihren Porsche-Beifahrersitz schwenken...

Z. B. Harrison Ford: Der schiebt selbstbewusst seinen -auch nicht mehr taufrischen- Körper an der Seite deutlich jüngerer Schönheiten über die Leinwand, rote Teppiche oder unter die Bettdecke, während sich Sharon Stone schon ein paar frotzelige Bemerkungen über ihre Auferstehung von den Toten gefallen lassen muss.

Die einzige, die es ohne OP ins hohe Alter geschafft hat und lange gut aussah (danke, Hormocenta!), ist Marika Rökk – kennt wahrscheinlich keiner mehr, sie ist richtig alt. Von den weiblichen Promis, die einen jungen Mann heirateten, ist es allein Demi Moore.
Sonst hört man nur von greisen, erfolgreichen Männern, die ihren zweiten oder weiß-der-Aasgeier-wievielten Frühling erleben:
Musste z. B. Anthony Quinn mit fast 80 noch ein Kind zeugen? Wir danken dem Schöpfer, dass er nicht allein darauf aufpassen muss. Er wüsste wahrscheinlich nicht mehr, wo er es abgelegt hat.

Während ich noch vor ein paar Jahren Wasserbomben aus dem Fenster werfen musste, um heulende Kater zu vertreiben, hängt jetzt mein Zopf erfolglos aus dem Fenster, in der Hoffnung, dass jemand so hoch springen will, um mein Bett zu entern.

Hey, Männer! Ihr habt keine Ahnung, was hier für ein Potential verborgen liegt. Keine Fragen mehr wie: Was denkst Du gerade? Keinen Stress mit: Liebst Du mich? Dann beweise es mir. Keine Unterstellungen: Wo warst Du gestern abend? Ich hab dreimal angerufen und Du bist nicht drangegangen!! Und: Ihr könnt mal richtig in Ruhe Fußball gucken, denn wir haben in der Zwischenzeit was wirklich Besseres vor.

Ihre
Susi Winter
0
12 Kommentare
29
Susi Winter aus Günzburg | 29.05.2006 | 20:52  
457
Sophia Sommer aus Augsburg | 30.05.2006 | 09:13  
17
bunter Hund aus Fürstenfeldbruck | 06.06.2006 | 18:21  
29
Susi Winter aus Günzburg | 10.06.2006 | 00:20  
323
Claudia Demel aus Öllingen | 10.06.2006 | 21:56  
254
Jürgen Becker aus Pfaffenhofen | 18.08.2006 | 02:40  
29
Susi Winter aus Günzburg | 18.08.2006 | 13:18  
3.929
Otto Berchtenbreiter aus Wolfratshausen | 24.09.2007 | 21:38  
40.624
Markus Christian Maiwald aus Augsburg | 25.09.2007 | 21:49  
3.929
Otto Berchtenbreiter aus Wolfratshausen | 26.09.2007 | 23:22  
29
Susi Winter aus Günzburg | 27.09.2007 | 00:16  
23.755
Ursula Schriemer aus Greifenberg | 29.09.2007 | 16:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.