Anzeige

Um Titel und Pokale geschwommen: DLRG ermittelt frühzeitig ihre Vereinsmeister 2008

Siegerehrung des DLRG-Pokalschwimmens

Die Jugend der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG-Jugend) im Kreisverband Leipheim/Günzburg veranstaltete wieder ihre Vereinsmeisterschaften im Rettungsschwimmen – in diesem Jahr im Langenauer Hallenbad. Bei der Siegerehrung anlässlich der DLRG-Weihnachtsfeier händigten die Jugendleiter Jasmin Königsdorfer, Anita Reiser und Elisabeth Staib und der DLRG-Vorsitzende Thomas Hallmann zahlreiche Urkunden, Medaillen und Pokale aus.

Spannende Wettkämpfe waren angesagt, als sich heuer 36 Teilnehmer zum traditionellen Pokalschwimmen, der Kreisverbandsmeisterschaft der DLRG, im Langenauer Hallenbad einfanden. In der für das Wettkampfjahr 2008 zählenden, aber noch ins alte Jahr vorgezogenen Veranstaltung waren Helfer und Schwimmer gut zwei Stunden beschäftigt, die Vereinsmeister in den elf Altersklassen und unterschiedlich schwierigen Wettkampfteilen ausfindig zu machen. So konnten beim Rettungswettkampf die Nachwuchsrettungsschwimmer in den Disziplinen Hindernisschwimmen (mehrfaches Untertauchen eines 70 Zentimeter tiefen Hindernisses), Kombiniertes Schwimmen (Freistil- und Rückenschwimmen) sowie Flossenschwimmen und die aktiven Wasserretter beim Hindernisschwimmen, beim Retten (einer am Beckenboden liegenden Rettungspuppe) und beim Retten mit Flossen nun ihre im Training erreichten Leistungen unter Beweis stellen. Obwohl die DLRG keine gezielte Ausbildung zum Wettkampfschwimmer betreibt, sondern das Gewicht auf das Schwimmenlernen und die Ausbildung von Rettungsschwimmern legt, kam dennoch eine tolle Wettkampfstimmung, vor allem in den jüngsten Altersklassen auf. Die Chance, sich durch Erst- oder Zweitplatzierungen die Teilnahme für die schwäbischen Meisterschaften im Frühjahr zu sichern, erhöhte die Spannung natürlich noch.

Die Pokalsieger 2008 der jeweiligen Altersklassen auf einen Blick: AK 10: Katrin Seibold (Bühl) und Lukas Fendrik (Straß). AK 11/12: Natalie Frey (Bühl) und Dominik Ruf (Günzburg). AK 13/14: Jana Glogger (Jettingen) und Jonathan Trares (Günzburg). AK 15/16: Rebecca Schneider (Leipheim) und Harald Bauch (Ellzee). AK 17/18: Anita Reiser (Günzburg). Offene AK: Stefan Spann (Unterfahlheim). AK 19/24: Jasmin Königsdorfer (Leipheim) und Christian Dietrich (Hochwang). AK 25: Christian Spann (Unterfahlheim). AK 30: Michael Gröger (Leipheim). AK 35: Peter Proske (Leipheim). AK 40: Josef Reichl (Leipheim).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.