Anzeige

Landesfeuerwehrverband Bayern erhält vom Freistaat 275.000 Euro für Kampagne zur Mitglieder- und Nachwuchsgewinnung - Seit 2011 rund 2,5 Millionen Euro Fördergelder geflossen

Innenminister Joachim Herrmann
Das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration gewährt dem Landesfeuerwehrverband Bayern e. V. (LfV) erneut finanzielle Mittel in Höhe von 275.000 Euro für seine Kampagne zur Mitglieder- und Nachwuchsgewinnung. Das hat heute Bayerns Innenminister Joachim Herrmann mitgeteilt. "In den Bayerischen Feuerwehren engagieren sich über 310.000 Männer und Frauen ehrenamtlich für Menschen in Not. Es ist eine wichtige Zukunftsaufgabe, dieses überwältigende ehrenamtliche Potential dauerhaft zu erhalten – vor dem Hintergrund der demographischen und gesellschaftlichen Entwicklungen eine enorme Herausforderung!", sagte Herrmann. "Daher unterstützt der Freistaat die Nachwuchskampagnen des Landesfeuerwehrverbands bereits seit 2011 jährlich mit einem Zuschuss von 275.000 Euro, in Gesamtsumme also mit fast 2,5 Millionen Euro."

Der Landesfeuerwehrverband wird die neue Kampagne im Rahmen seiner Landesverbandsversammlung Ende September starten. „Wir brauchen in den Feuerwehren jede Hand, die zupackt. Mir persönlich liegt besonders am Herzen, dass wir eine starke junge Generation in den Feuerwehren haben – als solides Fundament für die Zukunft", sagte der Minister. "Mit der staatlichen Unterstützung der Kampagnen des LFV tragen wir hierzu wesentlich mit bei."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.