Anzeige

Isabel Geißler, die neue stellvertretende Pflegedienstleitung in der ambulanten Pflege des Bayerischen Roten Kreuzes im Kreisverband Günzburg

v. links: Isabel Geißler, Benjamin Kurz
Günzburg: BRK Günzburg | Isabel Geißler, die neue stellvertretende Pflegedienstleitung in der ambulanten Pflege des Bayerischen Roten Kreuzes im Kreisverband Günzburg


Die Sozialstation des BRK Günzburg ist im ganzen Landkreis mehrmals täglich für Sie im Einsatz.
Ein besonderer Service der Sozialstation des BRK besteht darin, dass die Versorgung der Patienten ausschließlich von Pflegefachpersonal erbracht wird.
Für die Pflegedienstleitung, Benjamin Kurz, gibt es neue Unterstützung durch die neu ernannte Stellvertretung Frau Isabel Geißler.
Frau Geißler hat angekündigt, ihrer neuen Aufgabe mit einem hohen Maß an Professionalität und Menschlichkeit, basierend auf den Grundsätzen des Bayerischen Roten Kreuzes zu erfüllen. Besonders wichtig ist es ihr, den Pflegenden und deren Angehörigen so zu begegnen, um ihre Wünsche und Bedürfnisse Rechnung tragen zu können.
Die BRK Sozialstation ist eine Anlaufstelle für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen, die Möglichkeiten der Entlastung und Hilfen im Alltag suchen.

Bei der ambulanten Pflege des Bayerischen Roten Kreuzes, erhalten sie umfassende Informationen über mögliche Hilfen, auch finanzieller Art, von seniorengerechtem Wohnen über ambulante Pflege bis hin zur stationären Pflege im Pflegeheim. Wir übernehmen die Türöffnerfunktion zum Hilfesystem, auch die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Krankenkasse ist für die Beratung nicht wichtig. „Jedem Bürger, der Rat sucht, wird geholfen“, versprechen die Experten. Viele Fragen können die Experten am Telefon beantworten. Auf Wunsch schauen die Mitarbeiter aber auch persönlich im Haushalt der Betroffenen, oftmals bei älteren oder schwachen Menschen, vorbei.

Doch häufig ist die Hemmschwelle einfach zu hoch. Es fällt vielen Betroffenen nicht leicht, zum Telefonhörer zu greifen und persönliche und familiäre Dinge zu offenbaren, Hilfe anzunehmen. Sämtliche Daten werden absolut vertraulich behandelt. Eine umfassende individuelle Beratung kann jedoch maßgeblich dazu beitragen, dass sich die Situation der Betroffenen und ihrer Angehörigen erheblich verbessert.
Zudem sei somit oftmals die Unterbringung in einem Heim erst einmal vermeidbar, ein möglichst langer Verbleib in den eigenen vier Wänden wird mit dem umfassenden Leistungsspektrum des BRK gewährleistet.




Unsere Leistungen im Überblick:

Die Behandlungspflegeleistungen, welche die medizinisch notwendigen Hilfen betreffen und vom Arzt verordnet werden, umfassen beispielsweise Verbandswechsel, Wundversorgung, PEG-Sondenversorgung, Spritzen verabreichen, Insulininjektionen, Verabreichung von Medikamenten, Blutdruck- und Blutzuckermessungen und vieles mehr.

Neben der Behandlungspflege, bietet die Sozialstation des BRK, Hilfestellung bei der Grundpflege an. Hier handelt es sich um Unterstützung bei der Körperpflege (Waschen, Baden, Hilfe beim Toilettengang), bei der Mobilität (Hilfe beim Zubettgehen, beim Verlassen des Rollstuhls) und bei der Ernährung (Essen wird mundgerecht hergerichtet).

Das Hauswirtschaftliche Team der Sozialstation hilft weiter, um den eigenen Haushalt zu führen und fit zu bleiben. Auch eine Begleitung zum Einkaufen, zum Arzt oder zu kulturellen Veranstaltungen kann das Team bieten. Falls ein Verlassen der Wohnung nicht möglich ist und Angehörige verhindert sind, werden Einkäufe und Besorgungen übernommen. Auch beim Putzen, Waschen und Bügeln können Unterstützungsleistungen angefordert werden. Ganz nach Ihren Wünschen stimmen wir die Pflege für Sie ab!

Seit geraumer Zeit hat die BRK-Sozialstation ihren Katalog von Dienstleistungen erweitert und bietet neben der klassischen Pflege verschiedene Servicedienste an. Den meisten bekannt sein dürfte, das Essen auf Rädern, Fahrdienste und der Hausnotruf. Aber damit nicht genug – ein Service mit Komfort bietet ein ausgiebiges Frühstück zuhause.

Hinzu kommt die Beratung, welche die Sozialstation leistet. Mit Erstkunden wird ein ausführliches Gespräch darüber geführt, welcher Bedarf besteht und ob die Pflegestufe richtig ist. Danach wird eine individuelle Pflegeplanung gemeinsam mit dem Kunden und dessen Angehörigen erstellt.
Unsere Beratungsleistung geht über die praktische Pflegeberatung hinaus und greift auch Themen wie Vollmachten und Betreuungen auf.

Die Fachkräfte der BRK-Sozialstation verfügen über die erforderlichen fachspezifischen Kenntnisse in der Medizin. Darüber hinaus haben alle Mitarbeiter die Möglichkeit, sich weiterzubilden und somit auf dem neuesten Stand zu sein.


Kontakt:

Bayerisches Rotes Kreuz
Sozialstation Günzburg
Parkstraße 31
89312 Günzburg
Tel.: 08221- 36 04 34
Fax: 08221 – 36 04 31
Mail: sozialstation@kvguenzburg.brk.de
Internet: http://www.brk-guenzburg.de/
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
51
Benjamin Kurz aus Günzburg | 29.03.2017 | 09:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.