Anzeige

Das Glück in einem Karton

  Günzburg: Malteser Hilfsdienst e.V. |

Malteser starten „Glücksbringer“-Aktion für Menschen in Not in Rumänien

Günzburg/Leipheim, 16. November 2012. Auch in diesem Jahr sammeln die Malteser im Rahmen ihrer „Glücksbringer“-Aktion Pakete für notleidende Familien in der rumänischen Region Gaesti. Am Sonntag, den 16.12.2012, können die Pakete von 10:00 bis 11:30 Uhr vor der Pfarrkirche St. Paulus und am Samstag, den 22.12.2012, von 09:00 bis 18:00 im V-Markt in Leipheim direkt an die Jugendlichen der Malteser Jugend abgegeben werden. Zusätzlich nehmen vom 3. bis zum 14. Dezember die Malteser die Pakete in ihrer Sammelstelle in Günzburg (Malteser Geschäftsstelle, Ludwig-Heilmeyer-Straße 19, Mo. – Do. von 8:30 – 16:30 Uhr und Freitag von 8:30 – 12:00 Uhr) entgegen. Nach dem Verladen machen sich die „Glücksbringer“-Trucks aus der gesamten Diözese am 25. Dezember auf den Weg in den Süden Rumäniens. Als Zeichen der Hoffnung übergeben die Malteser die „Glücksbringer“-Pakete persönlich an Kinder und deren Eltern. Neben Grundnahrungsmitteln enthalten die Pakete kleine Geschenke für die Kinder, um ihnen in der Weihnachtszeit schöne Momente zu bescheren.

In den vergangenen Jahren haben sich besonders viele Kinder in der Diözese Augsburg als Glücksbringer erwiesen. „Wir waren überwältigt von der Hilfsbereitschaft und hoffen, auch dieses Jahr wieder zahlreichen Familien in Rumänien mit den Päckchen etwas Freude und Hoffnung schenken zu können“, so Roland Grimm, Gruppenleiter der Leipheimer Malteser Jugend.

Warum Pakete für Rumänien packen?
„In der Region Gaesti herrscht nicht nur große Armut, sondern auch Hoffnungslosigkeit, die Kinder und Jugendliche besonders hart trifft“, erläutert Amalie Wiedemann, Diözesanoberin und Initiatorin der Rumänienhilfe der Malteser. Spielsachen oder eine gesunde Ernährung sind kaum erschwinglich und werden hoch geschätzt. Die Euro-Krise hat äußerst negative Auswirkungen auf Rumänien, wie das Auswärtige Amt in seinem aktuellen Bericht zur Wirtschaftslage feststellt. Gegenwärtig befindet sich das Land wieder in einer Rezession, die Bevölkerung hat mit steigenden Lebensmittelpreisen zu kämpfen.


Malteser packen ein
Die Malteser sammeln nicht nur fertig gepackte Pakete ein, sondern freuen sich auch über Spenden im Rahmen der „Glücksbringer“-Aktion. Für 18 Euro können Spender ein Paket von der Malteser Jugend packen lassen.

Das kommt rein – die Packliste

• 1 Geschenk für Kinder (Malblock & Buntstifte/ Kuscheltier)
• 2 kg Zucker
• 2 kg Mehl
• 1 kg Reis
• 1 kg Nudeln
• 1 Päckchen Salz
• 1 l Speiseöl (keine Glasflaschen)
• 2 Packungen Kekse
• 2 Tafeln Schokolade
• 2 Packungen Früchtetee
• 1 Duschgel
• 1 Tube Zahnpasta
• Zahnbürsten

Einen Einblick bekommen
Damit Sie einen kleinen Einblick in die Situation vor Ort und die große Freude und Dankbarkeit, welche Ihre Pakete bewirken können, erhalten, findet am Mittwoch, den 12.12.2012, von 19:30 Uhr bis ca. 20:30 Uhr ein Informationsabend in den Räumen der Pfarrei St. Paulus (Von-Schilling-Straße 3/Leipheim) statt. Roland Grimm, Gruppenleiter der örtlichen Malteser Jugend und selber „Glücksbringer“, informiert über seine Erfahrungen, die er während eines Transportes gemacht hat.

Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.



Die Sammelstelle
Die Malteser Günzburg nehmen fertig gepackte Pakete vom 3. bis 14. Dezember 2012 an der Sammelstelle in Günzburg (Malteser Geschäftsstelle, Ludwig-Heilmeyer-Straße 19, Mo. – Do. von 8:30 – 16:30 Uhr und Freitag von 8:30 – 12:00 Uhr) entgegen.

Die Malteser Jugend Leipheim nimmt fertig gepackte Pakete am Sonntag, 16.12.2012 von 10:00 bis 11:30 Uhr vor der Pfarrkirche St. Paulus (Von-Schilling-Straße 3) und am Samstag, 22.12.12, von 09:00 bis 18:00 Uhr im V-Markt Leipheim (Augsburger Straße 38) entgegen bzw. packt für Sie die Pakete.

Spendenkonto: 108 499 BLZ: 750 903 00 (Ligabank Augsburg) Spendenzweck: Glücksbringer
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin günzburger | Erschienen am 15.12.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.