Anzeige

Bundesweit einmalige Kooperation mit der Bayerischen Bereitschaf Bayerns Innenminister Joachim Herrmann und Sternekoch Alexander Herrmann stellen 'PowerPantherShake' vor

(Foto: Sammy Minkoff/ Bayerisches Innenministerium)
Eine bundesweit einmalige Kooperation für eine gesunde Einsatzverpflegung: Unter Anleitung von Sternekoch Alexander Herrmann hat heute Bayerns Innenminister Joachim Herrmann in der VI. Bereitschaftspolizeiabteilung Dachau einen speziell für Polizistinnen und Polizisten kreierten Powershake zubereitet, der künftig die Einsatzverpflegung der Bayerischen Bereitschaftspolizei ergänzen wird. Der nach dem Wappentier der Bereitschaftspolizei benannte 'PowerPantherShake' wurde von Sternekoch Herrmann gemeinsam mit den Küchenchefinnen und Küchenchefs der Bayerischen Bereitschaftspolizei entwickelt. Er enthält hochwertiges Molkeeiweiß, Haferflocken, Leinsamen und frisches Obst. "Alles zusammen ergibt eine hochwertige Trinkmahlzeit, die gesund ist, Kraft gibt und schmeckt", so das Fazit des Innenministers nach einer Kostprobe. "Um unnötigen Verpackungsmüll zu vermeiden, bekommen die Einsatzkräfte auch noch einen einsatztauglichen Edelstahltrinkbehälter."

Wie der Innenminister erläuterte, hat die Bayerische Bereitschaftspolizei fast 8.000 Beschäftigte und ist mit ihren vielfältigen Aufgaben ein wichtiges Standbein der Bayerischen Polizei. Aktuell bildet sie in 28 Ausbildungsseminaren rund 4.200 junge Polizistinnen und Polizisten aus. In den Einsatzhundertschaften leisten 31 Einsatzzüge und Unterstützungskommandos rund um die Uhr Dienst und stehen allen Dienststellen für Unterstützungseinsätze zur Verfügung. 2018 waren die Einheiten der Bayerischen Bereitschaftspolizei bayern- und auch bundesweit bei rund 4.800 Einsätzen und leisteten dabei rund 1,2 Millionen Einsatzstunden. "Um unsere Einsatzeinheiten fit zu halten, legen wir auf eine hohe Qualität unserer Einsatzverpflegung großen Wert", erklärte der Innenminister. Er sei Sternekoch Herrmann für diese außergewöhnliche Zusammenarbeit sehr dankbar: "Ich hoffe, unsere Polizei wird auch künftig von seinen Kochkünsten profitieren!"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.