viele kulturen - eine welt

Das Haus der Kultur (en) in 86420 Diedorf bei Augsburg, Lindenstraße 1 ist ein gemeinnützig anerkannter Verein im Haus des internationalen Maskenmuseums (www.maskenfreunde.de). der Mitgliedsbeitrag beträgt 12,-- Euro im Jahr und umfasst freie Teilnahme an allen Veranstaltungen und Ausstellungen. Im Haus integriert oder mit dem Haus in Kooperation sind die Schule der Phantasie, Künstler mit Ateliers und Kursangeboten (z. ein Silberschmied, ein Lehrer für klassischen Gesang und Gitarre) und die bei der Diedorfer Kulturmeile gemeinschaftlich auftretenden Kulturschaffenden wie z.B. das Jugendtheater Eukitea.
Das Haus der Kulturen ist in einem großen alten Bauernhof mit alter Dorfschmiede an der B300 untergebracht ist und besitzt circa 800 qm Aktionsfläche.
Hier wird versucht mit Ausstellungen, Aktionen und Veröffentlichungen eine Kommunikationsfläche für die Bereiche heimatliches Brauchtum, fremde Kulturen und moderne Kunst an zu bieten. Im gegenseitigen Austausch und Vergleich dieser drei Ebenen sollen Gemeinsamkeiten entdeckt werden. Kulturinteressierte, Künstler, Kunstpädagogen, Vielreisende, Weltbürger usw. sind herzlichst eingeladen bei uns kostenlos aus zu stellen, Ausstellungen und Aktionen zu planen und mit zu gestalten, Seminare und Kurse an zu bieten. Dazu stehen 3 Räume mit circa 120qm und die notwendige Zusatzstruktur wie Toiletten etc. zur Verfügung, die allerdings auch durch laufende Ausstellungen mitbenutzt und damit Teil belegt werden.
Ich freue mich hier in der Gruppe in der Internetplattform Myheimat auf interessante Anregungen und kleine wie große Beiträge aller interkulturell empfindsamen Menschen.
Michael Stöhr, Kunstlehrer und Hobbyethnologe

2 Bilder

Warum wir auch das Missgeschick brauchen - Navajo-mythologie

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | am 23.12.2021 | 35 mal gelesen

Im Glauben der Navajo-indianer gibt es verschiedene Welten, die nebeneinander existieren. Koyote, der Wildhund, kann zwischen diesen Ebenen wandern. Er ist eines der ganz alten Lebewesen, die es schon gab vor all den Zeiten, an die sich der Mensch erinnern kann. Wahrscheinlich gab es Koyote schon vor Beginn unserer Welt, bevor sie der große Geist geschaffen hat und so war es wohl auch in den anderen Welten. Götter und...

28 Bilder

Politikermasken von Michael Stöhr und Christian Schweiger im Flößermuseum Lechbruck September 2021, Karikaturen von Eric Liebermann

michael stöhr
michael stöhr | Lechbruck | am 26.08.2021 | 49 mal gelesen

Dem sind wir jetzt aber schon längst ganz schön arg überdrüssig: Maskentragen! Maskentragen !! und scheinbar immer noch kein Ende in Sicht !!! Wer hat´ s verbockt: Natürlich die Politiker!  Die wollen uns nix Gutes: Wollen uns klein halten und uns die Meinung verbieten. Gehen mit Polizeigewalt brutal gegen friedliche Demonstanten vor. Sie sperren junge Väter und Mütter ein, die keine Maske getragen haben, weg von...

4 Bilder

Politische Wende auch im Maskenmuseum ?

michael stöhr
michael stöhr | Diedorf | am 19.08.2021 | 83 mal gelesen

Längst ist der Startschuss gefallen und die 3 Kandidaten sind mitten im Rennen. Sicher geben die letzten Naturkatastrophen den Prognosen recht, wie sie von Frydays-for-future-bewegung und den Umweltaktivisten schon längst in düsteren Farben geschildert wurden. Entsprechend hoch steigend war der Beliebtheitsgrad der Grünen. Aber hat Annalena mit schulmädchenhaft schriller Stimme und wohl auch zu hoch gerümpfter Nase jetzt...

15 Bilder

Stolen Memory - Arolsen Archives

Alfred Platschka
Alfred Platschka | Egling an der Paar | am 03.07.2021 | 54 mal gelesen

Wanderausstellung – AROLSEN ARCHIVES (www.arolsen-archives.org) Ort: Egling a.d. Paar; Schulstr. 13 in Zusammenarbeit mit dem Kultur- & Heimatverein Egling a.d. Paar, sowie dem Heimat-Museum Egling. Zeitraum: 02. - 14.Juli 2021 Öffnungszeiten: Dienstag – Freitag: 14:00 – 17:00 Uhr Samstag/Sonntag: 11:00 – 16:00 Uhr AROLSEN-ARCHIVES, eine internationale Organisation, mit weltweitem Archiv zu Opfern und...

17 Bilder

70 Jahre - Erinnerungen / Aniversary an .. 3

Alfred Platschka
Alfred Platschka | Landsberg am Lech | am 21.04.2021 | 222 mal gelesen

JONNY CASH in Landsberg/Lech (1951-1954) … wer kennt ihn nicht … die „Rock’n Roll- & Country Legende“ Jonny Cash. Songs wie „Falsom Prison Blues“, „I walk the line“, „Ring of fire” um nur einige zu nennen. Die wenigsten aber kennen die Biographiegeschichte eines jungen US-Soldaten, der in den Bayerischen Nachkriegsjahren in der US-Base „Penzing“ bei Landsberg/Lech seinen 3-jährigen Militärdienst absolvierte, als er noch...

1 Bild

Masken und Ihre Herstellung

michael stöhr
michael stöhr | Diedorf | am 07.04.2021 | 28 mal gelesen

Masken sollen angenehm leicht vor dem Gesicht (oder als Maskierung vor dem Körper) getragen werden können. Nur bei Schutz- und den Schandmasken erfordert der Zweck dagegen auch manchmal schwerere Materialien : Metall zB. bei den Ritter-Turnierhelmen, wie dem „Hundsgugel“, die den Stoß der Lanze ableiten sollten und trotzdem dem Ritter ein einprägsam elegantes Erscheinungsbild beim Tournier, ein unerbittlich gefährliches...

1 Bild

Funktion der Maske – Rollenspiel und Schutz

michael stöhr
michael stöhr | Diedorf | am 07.04.2021 | 21 mal gelesen

Die überwiegende Zahl an Masken wird hergestellt und getragen, um dem Publikum, dem Betrachter dieser Masken und Maskenaktivitäten etwas zu zeigen und im Maskenspiel zu erzählen. Das einfachste Beispiel hierfür ist z.B. die Maske des antiken Schauspielers. Übergroß und zur Verdeutlichung des Geschehens formal karikiert vermittelt sie als „persona“ im Amphitheater trotz der großen Entfernung vom Betrachter somit gut...

1 Bild

Maskenbrauch – Anlass und Intention

michael stöhr
michael stöhr | Diedorf | am 07.04.2021 | 24 mal gelesen

Masken werden zu vielen unterschiedlichen Zwecken und bei unterschiedlichsten Gelegenheiten getragen. Stets ist die Maske dabei in den Zusammenhang der Verkleidung des gesamten Körpers eingebunden. Präsentiert die Maske die Mimik des Gesichts meist starr in gefrorener Charakterform, so unterstützt das Kostüm die Gestik und pantomimische Ausdruckskraft des Körpers zwar auch typisierend, im Gegensatz zur Maske aber lebendig...

4 Bilder

Aktenzeichen: Kreuzung B300/Lindenstrasse: Wilder Schwarzbau ohne Einhaltung der Abstandsregeln und bautechnischer Gepflogenheiten! 2

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | am 04.04.2021 | 158 mal gelesen

Sie, nicht dass ich schwatzsüchtig wäre, ein Wichtigtuer, Neidhammel, Rechthaber, Stempellutscher, Regelfurzer,Paragraphenreiter, oder dass ich gar jemand bei der hohen Behörde anschwärzen wollte, der sich nichts um die in Schwaben so durchaus bewährten und jetzt in anderer Hinsicht wieder so wichtig gewordenen Abstandsregeln kümmern will und einfach so baut, wie ihm der Schnabel gewachsen ist. Hier gleich gegenüber dem...

7 Bilder

Maskenkult in Afrika - kurzgefasst

michael stöhr
michael stöhr | Diedorf | am 03.04.2021 | 30 mal gelesen

Im Norden Afrikas in den Kulturen des alten Ägyptens und bei den Puniern Karthagos wurden Totenmasken , die ebenso wie die Mumifizierung ausschließlich zum Erhalt der äußeren Unversehrtheit des Körpers bestimmt waren, dem Verstorbenen aufs Gesicht gelegt. Bewegte Maskenauftritte im kultischen Leben gab es nur südlich der Sahara. Während hier im Norden die vielfältigen Schriftkulturen und die Texte des Islam Geschichte in...

5 Bilder

Masken in Vorzeit und Antike - kurzgefasst 2

michael stöhr
michael stöhr | Diedorf | am 03.04.2021 | 42 mal gelesen

Die Geschichte der Maske in vorgeschichtlicher Zeit kann immer nur auf Vermutungen beruhen. Weder gibt es schriftliche Quellen, noch kann man aus den materiellen Funden sicher auf die gesamte Bandbreite des Gebrauchs von Masken Rückschlüsse ziehen, da die meisten der verwendeten Materialien je nach Witterung nicht mehr erhalten sind. Sicher lässt sich aus den Darstellungen in Höhlen und in der Figur des Löwenmenschen - mit...

1 Bild

Nur ja kein Größenneid!

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | am 08.03.2021 | 25 mal gelesen

Der Blick hinter die Maske - ungewohnte Einblicke 

michael stöhr
michael stöhr | Diedorf | am 02.03.2021 | 20 mal gelesen

„Hallo Herr Stöhr“, überrascht mustere ich die junge Apothekerin, die ich dort hinter den gläsernen Schutzschilden des Schneewittchensarges an der Kasse vermeintlich vorher noch nie gesehen hatte. Die von ihr wohl selbst entworfene Coronamaske behindert mein Suchen nach bekannten Gesichtszügen, wogegen mich meine Physiognomie wohl sofort verraten hatte. Spiegelnde Glatze und buschige Augenbrauen können , so scheint es, ...