Verein der Freunde und Förderer der Paul-Zimmermann-Schule Korbach e. V.

Der Verein der Freunde und Förderer der Paul-Zimmermann-Schule entstand aus einer 1982 ins Leben gerufenen Elterninitiative und wird von 6 Vorstandsmitgliedern, die ehrenamtlich tätig sind, geleitet.
Jeder engagierte Bürger kann Mitglied werden. Der Jahresbeitrag beträgt mindestens 18,- €. Spenden und Mitgliedsbeitrag können steuerlich abgesetzt werden, da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist.
Zweck und Aufgabe des Vereins ist die ideelle und materielle Förderung der Unterrichts- und Erziehungsziele der Paul-Zimmermann-Schule, einer Schule für praktisch bildbare und praktisch bildbare, körperbehinderte, junge Menschen.
Seit seiner Gründung hat der Verein viele Projekte verwirklicht. Hier sollen nur einige Beispiele genannt sein: Bezuschussung der Klassenfahrten und Schulübernachtungen; Anschaffung von Ausstattungsgegenständen für den Unterricht, die Pausengestaltung und außerschulische Unternehmungen (CD-Player, digitale Videokamera, Basketball- und Volleyballanlage, behindertengerechte Fahrräder, Trikots für die Fußballmannschaft usw.). Ebenso hat der Förderverein einen Kleinbus angeschafft, der rollstuhlgerecht umgebaut wurde und dessen Einsatz außerschulische Unternehmungen der Klassen sehr vereinfacht.
Besonders stolz sind wir auf den Bau des Amphitheaters auf dem Schulgelände und die Ausrichtung diverser Feste, wie z. B. des 25jährigen Vereinsjubiläums, bei dem u. a. die integrative Rockgruppe "Satisfactory" und die Schulband "Die Eisbären" auf der eigens aufgebauten Oper-Air-Bühne einen sensationellen Auftritt auf die "Bretter" legten.

1 Bild

Jaenicke, Kerkeling und Co. erheben ihre Stimme gegen Armut und die Benachteiligung von Menschen mit Behinderungen

Heidrun Preiß
Heidrun Preiß | Bad Arolsen | am 31.08.2010 | 395 mal gelesen

Weltweit leben über 650 Millionen Menschen mit Behinderungen. Sie sind besonders stark von Armut betroffen. Den wenigsten gelingt es, sich aus dem Teufelskreis von Armut und Behinderung zu befreien. Diese Tatsache ist für Comedian Hape Kerkeling, die Schauspieler Armin Rohde und Hannes Jaenicke, die Sängerin Joana Zimmer und den Paralympics-Goldmedaillen-Gewinner Rainer Schmidt Anlass, ihre Stimme gegen Armut zu...