Straßenbahn - einst und jetzt

Die Straßenbahn, die Tram, die StraBa, der Obus, der Trolly... und dann auch noch die vielen ortstypischen Bezeichnungen für das Gefährt, dass seine Energie (zu allermeist!) aus einer Oberleitung bezieht; es gab auch die mit Dampf betriebenen und zwischen tauchen auch neuere technische Lösungen auf.
Alles das sollte hier in dieser Gruppe zusammen gefasst werden.
Vielleicht gelingt es uns, dass bei den Bilderserien, die StraBa nicht eine beiläufige Rolle spielt sondern im Mittelpunkt des Berichtes steht. So bleibt eine Gruppe leichter zu verdauern.

1 Bild

Weihnachtsgrüße ! 10

dieter gorzitze
dieter gorzitze | Bad Dürkheim | am 24.12.2019 | 65 mal gelesen

3 Bilder

Damals in Hannover: Als der Nikolaus Straßenbahn-Oldtimer fuhr

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Calenberger Neustadt | am 21.12.2019 | 54 mal gelesen

Seit über 40 Jahren gehe ich mit der Kamera auf Pirsch und begleite das Geschehen im heutigen Stadtbezirk Döhren-Wülfel fotografisch. Aber natürlich nicht nur hier im sublokalen Umfeld. Einige der Aufnahmen von damals scanne ich jetzt nach und nach ein, um sie ins digitale Zeitalter herüber zu retten.Und wenn ich auf Bilder stoße, die zwar nicht zu Döhren-Wülfel gehören, hinter denen aber nach wie vor eine interessante...

3 Bilder

Damals in Ahlem: Als die Stadtbahn in die Verlängerung ging

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Ahlem | am 01.12.2019 | 131 mal gelesen

Nun passiert es schon wieder! Bei unserem Rückblick „Damals in …“ verlassen wir erneut die Grenzen des Stadtbezirks Döhren-Wülfel. Eigentlich sollte sich diese Serie ja auf eine Zeitreise durch den südlichen Stadtbezirk beschränken. Eigentlich. Aber die Aufnahmen von der Einweihung der neuen Endstation Ahlem der Stadtbahnlinie 10 sollen den interessierten Lesern nicht vorenthalten werden. Am 29. Mai 1994 (*) war es soweit....

1 Bild

Adventsgrüße ! 10

dieter gorzitze
dieter gorzitze | Deidesheim | am 30.11.2019 | 81 mal gelesen

3 Bilder

DDR 1989 – Aufstand gegen die kommunistischen Kader – Teil 4 (Zeitgeschichte) 31

Karl-Heinz Gimbel
Karl-Heinz Gimbel | Erfurt | am 11.11.2019 | 655 mal gelesen

Vor dreißig Jahren hatte es in der DDR eine Minderheit von wenigen Millionen Bürgern (von insgesamt etwa 17 Millionen Einwohnern) geschafft, eine Diktatur, einen von Verbrechern geführten Staat zu stürzen. Leider wird heute von unwissenden Politikern behauptet, „die DDR-Bürger“ (= es seien alle DDR-Bürger gewesen) hätten den Spuk des Kommunismus abgeschafft und die Wiedervereinigung herbeigeführt. Es waren nicht ALLE...

3 Bilder

DDR 1989 – Aufstand gegen die kommunistischen Kader – Teil 3 (Zeitgeschichte)  5

Karl-Heinz Gimbel
Karl-Heinz Gimbel | Erfurt | am 04.11.2019 | 121 mal gelesen

In der DDR gärte es im Jahr 1989. Die Bürger ließen sich nicht mehr alles gefallen. Doch die SED hielt noch immer in ihrer Parteizeitung DAS VOLK dagegen. Immer wieder gab es Berichte über die miserablen Zustände in der „BRD“: Den Arbeitslosen ginge es immer schlechter und die Preise stiegen enorm an. So berichtete ein DDR-Journalist über seine Erlebnisse im Westen unter „Kennzeichen BRD“: „Einerseits Stichwort...

3 Bilder

DDR 1989 – Aufstand gegen die kommunistischen Kader – Teil 2 (Zeitgeschichte) 2

Karl-Heinz Gimbel
Karl-Heinz Gimbel | Erfurt | am 01.11.2019 | 122 mal gelesen

In der DDR gärte es im Jahr 1989. Die normalen Bürger ließen sich nicht mehr alles gefallen. Die SED stand unter Druck. In meinem zweiten Bericht zeige ich auf, dass die Leser der kommunistischen Parteizeitung DAS VOLK (Erfurt) mit Leserbriefen die Scheinheiligkeit des SED-Systems angegriffen hatten. Es gibt die Mär, dass im zaristischen Russland Potemkinsche Dörfer aufgebaut wurden (was von Forschern bestritten wird)....

3 Bilder

DDR 1989 – Aufstand gegen die kommunistischen Kader – Teil 1 (Zeitgeschichte) 7

Karl-Heinz Gimbel
Karl-Heinz Gimbel | Erfurt | am 31.10.2019 | 199 mal gelesen

Vor dreißig Jahren hatte es in der DDR eine Minderheit von wenigen Millionen Bürgern (von insgesamt etwa 17 Millionen Einwohnern) geschafft, eine Diktatur, einen von Verbrechern geführten Staat, zu stürzen. Leider wird heute von unwissenden Politikern und einigen Journalisten behauptet, „die DDR-Bürger“ hätten den Spuk des Kommunismus abgeschafft und die Wiedervereinigung herbeigeführt (= es seien alle DDR-Bürger...

1 Bild

Greta und ihre Wutrede 42

Karl-Heinz Gimbel
Karl-Heinz Gimbel | Marburg | am 26.10.2019 | 650 mal gelesen

Der jungen Schwedin Greta Thunberg, 16-jährige deutsche Mittelstandsikone, ist 2019 in New York ermöglich worden, vor der UNO aufzutreten. Sie hat eine Wutrede gehalten. Man hätte ihre Kindheit zerstört. Man, das sind die Erwachsenen um sie herum und auf der ganzen Welt. Das bin dann auch ich. Sie klingt wie ein dressiertes Kind. Aber sie ist schlecht erzogen. Was erlauben Greta – und ihre Eltern und Mitwirkenden – andere...

9 Bilder

Damals in Döhren: Mit einem "Tag der offenen Tür" feierte die ÜSTRA ihren 100. Geburtstag 1

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Seelhorst | am 18.10.2019 | 196 mal gelesen

Im Jahr 1992 feierten die hannoverschen Verkehrsbetriebe ÜSTRA ihren 100. Geburtstag. Zum Jubiläum gab es im Juni 1992 auf dem Betriebshof Döhren an der Thurnithistraße einen "Tag der offenen Tür". Die Attraktion waren neben einem historischen Omnibus die alten Straßenbahnen-Oldtimer (die damals noch ihren Heimathafen im Straßenbahndepot Buchholz hatten). Daneben gab es Kinderspiele. Anbei ein paar Fotos, die an das...

1 Bild

Wir haben derzeit eine Klimaerwärmung – finde ich gut, sollten wir nutzen!  43

Karl-Heinz Gimbel
Karl-Heinz Gimbel | Marburg | am 18.09.2019 | 750 mal gelesen

Es wurde ermittelt, dass wir auf unserer Erde – im Vergleich zu den Werten der letzten fast zweihundert Jahre – eine Erderwärmung um 0,9 Grad haben. Ich will hier nicht anführen, dass sich unsere Winzer freuen, auch nicht, dass es demnächst - hoffentlich bald - in einigen Gegenden auf der Erde zwei Ernten statt einer Ernte im Jahr geben wird usw. Das – und noch vieles mehr - finde ich gut. Denn hätten wir eine Erkaltung...

1 Bild

Von Rot zu Grün: Hannovers ÜSTRA erinnert an die Rote-Punkt-Aktion.

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Nordstadt | am 09.06.2019 | 28 mal gelesen

Kleine Zeitreise vor Hannovers Hauptbahnhof. Zwei Zelte und ein grüner Stadtbahnwagen auf den stillgelegten Gleisen künden von der derzeitigen ÜSTRA-Aktion. Die Straßenbahngesellschaft erinnert an den "Roten Punkt" vor 50 Jahren. Gleichzeitig wird der frisch aufgemöbelte erste grüne Stadtbahnwagen (Baureihe TW 6000) vorgestellt. Sozusagen zeigt die ÜSTRA ihren Weg von "Rot" zu "Grün". Zum Bericht auf Stadtreporter.de

1 Bild

Pfingstgrüße ! 6

dieter gorzitze
dieter gorzitze | Weinheim | am 09.06.2019 | 59 mal gelesen