ISLAMISCH - CHRISTLICH - JÜDISCHER DIALOG

Im ISLAM gibt es immer den Aufruf zum gegenseitigen Kennenlernen.
Im HEILIGEN QUR'AN sagt ALLAH, DER EINZIGE GOTT,
in der Sura AL-HUGURAT ( DIE GEMÄCHER ), ( 49,13 ) unter anderm :
" ... Und Wir haben euch zu Völkern und Stämmen gemacht, damit ihr einander kennenlernt. ,,, "

Der Muslim muss sich an seiner Charakterhaftigkeit halten, egal zu wem und in welcher Situation auch immer. Weil der Mensch freiwillige Entscheidungen mit einem gesunden Verstand treffen muss, egal, ob es sich um seine Religion oder andere Angelegenheiten handelt, um damit glücklich und zufrieden zu sein.
Da viele Menschen durch verschiedene Medien eine Islamphobie haben, wurde u. a. diese Gruppe eingerichtet, damit wir diese Unklarheiten beseitigen können.
Im QUR'AN AL-BAQARA ( DIE KUH ), ( 2,256 ) steht ganz klar und deutlich, dass :
" ES KEINEN ZWANG IM GLAUBEN GIBT "
und diese AYAH ( Vers ) betont das sehr deutlich.

1 Bild

GEMEINSAMKEITEN ZWISCHEN ISLAM UND CHRISTENTUM 1

KARIM-VOLKER SEBBAHI-MARCINIAK
KARIM-VOLKER SEBBAHI-MARCINIAK | Herne | am 01.05.2014 | 235 mal gelesen

GEMEINSAMKEITEN ZWISCHEN DEM ISLAM UND DEM CHRISTENTUM : Worte Jesu, Friede sei mit ihm, im Qur’an, in der Bibel und in den Ahadith BISMILLAHI ARRAHMANI ARRAHIMI IM NAMEN ALLAHS, DES ALLERBARMERS, DES BARMHERZIGEN Nicht Religionen sind es, die miteinander Gespräche führen, sondern die Religionskundigen, die über die Religionen Zwiegespräche führen, wie das unter anderem hier in der Ali-Moschee auch öfters der...