Bündnis 13

Bündnis 13 - von Ärzten für Ärzte und Patienten

Bündnis 13 ist eine neue berufpolitische Gruppierung, die im Juli 2012 als Forum im deutschen Ärztenachrichtendienst ihre Gründung erfahren hat. Das Ziel von Bündnis 13 ist, das deutsche Gesundheitssystem grundlegend zu verändern, um der Arzt-Patientenbeziehung wieder zur von gegenseitigem Vertrauen geprägten Normalität zu verhelfen.

Das Gesundheitswesen in Deutschland ist schwer krank; es ist intransparent, bürokratisch, durch die Mitwirkungen von ganzen Konzernen zu deren Gunsten gewinnorientiert, undemokratisch und oft am Rande, wenn nicht jenseits von Legalität, da nach unseren Erkenntnissen sich die Hauptakteure im Gesundheitswesen durchaus latent krimineller Methoden bedienen. Der Leidtragende ist dabei in erster Linie der Patient - in Gegenwart und zunehmend in Zukunft.

Wir werden mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln den Zusammenbruch dieses Gesundheitssystems herbeiführen. Wir wünschen uns ein entspanntes Arzt-Patientenverhältnis, in dessen Mittelpunkt die Gesundheit des Patienten und nicht die wirtschaftlichen Interessen der Konzerne und Institutionen steht. Dafür müssen die Strukturen, die dieses System tragen (Krankenkassen-Hoheit und KV (Kassenärztliche Vereinigung) abgeschafft werden. Unabdingbares Ergebnis muss sein, dass Beitrträge zur Krankenversicherung dort ankommen, wo sie hingehören: Beim Patienten.