Anzeige

Satellit stürzt am Freitag ab! Trifft es Deutschland?

Satellitenabsturz am 23.09.2011! Trifft es Deutschland? (Foto: Altmann / pixelio.de) (Foto: Altmann / pixelio.de)
Am Freitag werden Dutzende Teile von dem Forschungssatellit UARS auf den Boden krachen und Mitteleuropa liegt in der Einschlagszone. Die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos gab Entwarnung, dass die Trümmer angeblich nicht auf bewohntes Gebiet fallen. Doch die Amerikaner sind sich da weniger sicher. Sie sind der Meinung, dass man erst 20 Minuten, bevor der Satellit am Freitagabend auf die Erde fällt, sagen kann, wo genau er einschlägt. Die Berechnungen der NASA besagen, dass die Trümmer zwischen dem 57. nördlichen und dem 57. südlichen Breitengrad niederfallen werden. Heißt also im Bereich von Mitteleuropa. Alexej Solotuchin von Roskosmos ist der Meinung, dass der mehr als 6 Tonnen schwere Satellit am 23.09.2011 gegen 22.05 Uhr, nicht weit entfernt von Papua-Neuguinea, in den Pazifik stürzen wird.

Aber es bleibt immer noch die Frage offen: Trifft es Deutschland?
Laut den Berechnungen der NASA, wie oben genannt, besagen die Berechnungen, dass die Trümmer zwischen dem 57. südlichen und 57. nördlichen Breitengrad abstürzen werden. Deutschland befindet sich aber zwischen dem 47. und 54. nördlichen Breitengrad, also besteht für uns wohl keine Gefahr.

Mehr Infos zu den Breitengraden unserer deutschen Städte und zum Satellitenabsturz heute Abend findest du auf fwiegeld.de und auf bz-berlin.de.
0
3 Kommentare
6
Johannes Burg aus Freiburg (Elbe) | 23.09.2011 | 23:42  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 24.09.2011 | 02:40  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 01.10.2011 | 18:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.