Anzeige

Freilichtmuseum Glentleiten - Die Potzmühle (Sägemühle)

die Potzmühle im Freilichtmuseum Glentleiten
Großweil: Freilichtmuseum |

Ursprünglich stand die Potzmühle in der Gemeinde Pfaffing, Landkreis Rosenheim

Das Gebäude, welches heute im Freilichtmuseum Glentleiten steht, wurde 1867 errichtet, die Gattersäge stammt aus dem Jahr 1896
Seit 1939 wurde mit dem Wasserrad auch Strom erzeugt.
Die Sägemühle war einst Teil eines Ensembles, bestehend aus einem Landwirtschaftlichen Anwesen mit dazugehöriger Getreide- und Sägemühle.
Urkundlich belegt ist die Hofstelle ab 1345, die Sägemühle 1725.


1725 wird Müller Stephan Hohenadler genannt, auch danach blieb das Anwesen im Besitz der Familie Hohenadler
Den Hauptverdienst lieferte vermutlich die Getreidemühle mit 4 Steinmahlgängen und 1 Ölschlag, die Sägemühle wurde zusätzlich betrieben. Angetrieben wurden die technischen Anlagen zu diesem Zeitpunkt von 7 Wasserrädern.

1867 wurde das Sägewerk neu aufgebaut.

1896 wird die Sägeeinrichtung erneuert, zum Antrieb wurde nur noch 1 Wasserrad benötigt.
Das Sägegatter war damals noch aus Holz und nicht aus Eisen

Der Potzmüller nutzte als Kraftmaschine ein mittelschlächtiges Wasserrad, mittels Transmissionen waren 3 Einsatzbereiche möglich:
- Das Sägen mit dem Sägegatter
- Der Betrieb der Kreissäge
- Ab 1939 Stromerzeugung (wenn die Säge nicht in Betrieb war)
3
3
3
3
3
2
2
2
3
3
3
16
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.