Anzeige

Treuenadel für 50-jährige Mitgliedschaft

Die Kyffhäuser-Kameradschaft Gronau ehrt langjährige Mitglieder und Sportschützen (v.r.): Jutta Ahrens, Monika Wettig-Büschlepp, Erika Schütte, Uwe Büschlepp, Jörgen Möller, Heinrich Ahrens und Dieter Schütte. Die Treueabzeichen für Gabriele Klose und Klaus Krumfuß werden intern überreicht. (Foto: Rolf Ike)
Gronau (Leine): Schützenhaus | Aktive Kyffhäuser-Kameradschaft blickt bei Versammlung auf Feier der Frauengruppe zurück

Ehrungen langjähriger Mitglieder, die sich wirtschaftlich selbsttragenden
Abteilungen sowie soziale und sportliche Aktivitäten standen im Mittelpunkt
der Jahreshauptversammlung der Kyffhäuser-Kameradschaft Gronau.

Gronau – Mit aufmerksamem Interesse verfolgten die Mitglieder, darunter als Gäste der Ehrenvorsitzende des Kreisverbandes Alfeld, Joachim Konieczny, sowie der Kreisvorsitzende und Bundesjugendwart, Klaus Keller, alle Ausführungen des Vorstandes
in der Vereinsgaststätte des Schützenvereins Gronau. Für langjährige Vereinszugehörigkeit wurde Dieter Schütte mit der goldenen Treuenadel für
50 Jahre geehrt. Bereits 1966,vor 53 Jahren, trat er dem Kyffhäuser-Spielmannszug
bei, war 40 Jahre im Vorstand tätig, hat die Vereinschronik
seit Gründung im Jahr 1872 mit Protokollbüchern und LDZ-Zeitungsberichten zu
21 Büchern binden lassen und ist seit zehn Jahren Vorsitzender des Vereins.
Weitere Jubilare waren Erika Schütte und Gabriele Klose  (beide 40 Jahre),
Klaus Krumfuß (20 Jahre), Monika Wettig-Büschlepp und Jörgen Möller (beide zehn Jahre). Terminlich verhindert waren Klaus Krumfuß und Gabriele Klose.

„Die wichtige, vielseitige Sozialarbeit der Frauengruppe,der Schießsport und die Gesellschaftsabende verbinden unser wöchentliches Vereinsleben im Schützenhaus – sorgen für Harmonie und ,,Kameradschaftspflege“, verdeutlichte Vorsitzender Dieter
Schütte in seinem Jahresrückblick. „Wir führen unsere Gemeinschaft wirtschaftlich und
ehrenamtlich, alle Abteilungen wie Schießsport, Sozialarbeit, Miete des Schützenhauses und Kantine tragen sich finanziell selber. Daher brauchen wir unseren Jahresbeitrag, der seit 25 Jahren 30 Euro pro Mitglied beträgt, nicht zu erhöhen“, so der Vorsitzende.
75 wöchentliche Veranstaltungen im Gronauer Schützenhaus, vier Kaffeenachmittage mit Filmvorträgen im Wilhelm-Fricke-Haus und drei Bücherflohmärkte für die Herzkissen-Spendenaktion, Krankenhausbesuche, Gratulationen zu Geburtstagen, Schulungen, die Teilnahme am Kreisverbandstag in Basse, der Neujahrsempfang und die Tagungen der
Stadt Gronau verdeutlichten,welche Rolle dem kulturellen Vereinsleben zuzuschreiben 
sei.
Fünf Mitglieder der Kameradschaft nahmen an den Haussammlungen vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge im Gronauer Stadtbereich teil. Aufgrund ihres
langjährigen Engagements wurden im Februar 2018 die Kyffhäuser-Mitglieder
Patrick Schütte (sammelt seit 20 Jahren) und Jutta Ahrens (seit 13 Jahren) durch Landtagspräsidenten Bernd Busemann und den Landesvorsitzenden des 
Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Prof. Rolf Wernstedt, im Niedersächsischen Landtag in Hannover mit einer Urkunde ausgezeichnet. Ebenso umrahmten 
zwölf Mitglieder mit Fahne und zwei Fackeln am Volkstrauertag die Gedenkstunde 
am Gronauer Ehrenmal.40-Jähriges Bestehen

„Der Höhepunkt waren die Feierlichkeiten zum 40-jährigen Bestehen der Kyffhäuser Frauengruppe Gronau mit Ehrungen, Tombola und Musik“, führte Dieter Schütte aus.
Hier würdigten die Ehrengäste Günter Falke (stellvertretenden Bürgermeister der
Stadt Gronau), Klaus Krumfuß (Bürgermeister in Duingen)
sowie Angelika Jahns (Vizepräsidentin des Kyffhäuserbundes und Bürgermeisterin
in Warmenau/Wolfsburg) das ehrenamtliche Engagement der Gronauer Kyffhäuserfrauen im Wilhelm-Fricke Haus. „Es war für alle eine erlebnisreiche Veranstaltung,
die nur durch das 150-jährige Vereinsjubiläum der Kyffhäuser-Kameradschaft Gronau im
Jahr 2022 zu übertreffen sein wird.
Mit 147 Jahren ist die Kyffhäuser-Kameradschaft heute der älteste Verein der
Stadt Gronau. Da unser Vorstand stabil aufgestellt ist und mehrere neue Damen aktiv
an den Übungsabenden teilnehmen, blicken wir zuversichtlich in die Zukunft“,
freute sich der Vorsitzende.

Die Frauenreferentinnen Erika Schütte und Jutta Ahrens berichteten detailliert
von zahlreichen Aktionen des Frauen- und Sozialreferats der Kameradschaft. So wurden
wieder 300 bunte Stoffherzen an die Alfelder Ameos-Klinik, das St. Bernward-Krankenhaus und das Helios-Klinikum für die an Brustkrebs erkrankten Patientinnen überreicht. Hierzu wurde sich 14-tägig zu einem Nähabend getroffen. 
Seit der Gründung dieser Spendenaktion im Jahr 2011 wurden 2 000 Herzkissen und 
unzählige Chemo-Mützen zur Verfügung gestellt. Sehr gut besucht waren auch die drei
Bücherflohmärkte mit „Offener Gartenpforte“ bei Erika Schütte am Fritz-Reuter-Ring 
und die vier Kaffeenachmittage im Wilhelm-Fricke-Haus mit den Filmvorträgen.
Außerdem überreichten Erika Schütte und Jutta Ahrens während der Weihnachtszeit 
120 Seifen-Säckchen persönlich den Bewohnern des Gronauer DRK-Altenpflegeheims.

Der besondere Dank der beiden Frauenreferentinnen galt dem gesamten Vorstand, den
Helfern für die selbstgebacken und gespendeten Torten bei Kaffeenachmittagen, Jubiläumsfest, Bücherflohmärkten sowie den wöchentlichen Übungsabenden – bei Gesellschaftsspielen wie Rommé, Skat, Mensch-ärgere-dich nicht und dem Schießsport,
dienstags ab 18 Uhr im Schützenhaus.                                                       
Umzug ab Sommer
Eine ordnungsgemäße Kassenführung bescheinigten die Kassenprüfer Günter und Gertrud Jasper der Kassenwartin Erika Schütte. Abschließend gab Dieter Schütte bekannt,
dass ab Juli 2019 Umbaumaßnahmen im Wilhelm-Fricke-Haus geplant sind, die voraussichtlich bis Ende dieses Jahres dauern sollen. Daher stellt die St. Matthäi-Kirchengemeinde für die Kyffhäuser-Kaffeenachmittage mit Filmvorträgen
(jeweils Sonnabend, 24. August und 23. November), zu denen auch Gäste
eingeladen sind, ihren Gemeindesaal an der Junkerstraße zur Verfügung.

Die Kyffhäuser-Kameradschaft Gronau ehrt langjährige Mitglieder und Sportschützen (v.r.): Jutta Ahrens, Monika Wettig-Büschlepp, Erika Schütte, Uwe Büschlepp, Jörgen Möller, Heinrich Ahrens und Dieter Schütte. Die Treueabzeichen für Gabriele
Klose und Klaus Krumfuß werden intern überreicht.   

Schießwart Uwe Büschlepp erinnerte während der Jahreshauptversammlung der Kyffhäuser Kameradschaft Gronau an 16 große sowie 47 kleine Veranstaltungen und dankte allen Sportschützen für die erfahrene Unterstützung, bevor er Schießsportnadeln nebst Urkunden überreichte. Ausgezeichnet wurden Jutta Ahrens (Schützenschnuranhänger, Holsteinschild in Gold, Wormser-Schützenspange in Silber, zwei goldene Eicheln), Erika Schütte (Holsteinschild in Gold), Heinrich Ahrens 
(Bundessportschützenabzeichenin Gold, Hessenspange in Silber, zwei goldene Schützenspangen), Uwe Büschlepp (Schützenschnuranhänger, Holsteinschild in Silber, Rheinland-Pfalz-Sportschützenabzeichen in Bronze, 
zwei goldene Eicheln) sowie Dieter Schütte (Schützenschnuranhänger)               Rolf Ike.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.