Anzeige

Was man so entdeckt...

Ein Fundstück beim Aufräumen weckte Erinnerungen:

Als ich mich mal wieder aufmachte alte Dinge zu sortieren, schauen was noch gebraucht wird und weg kann, fiel mir eine Deutschlandkarte in die Hand in der die Zonen der alten Postleitzahlen drauf waren.
Ja, ich konnte mich noch erinnern, dass wir in Emmendingen 17b hatten, bildlich sehe ich die Briefe noch vor Augen, die meine Eltern erhielten mit der großen 17b auf dem Umschlag. Ich mag da vielleicht 4Jahre alt gewesesen sein. Da unsere ganze Verwandtschaft damals im anderen Teil Deutschlands wohnte - zu jener Zeit Ostzone genannt - waren wir öfters auf der Post oder erhielten wir Briefe, so dass sich die 17b bei mir richtig einbrannte.

Nach meinem Fund habe ich im Internet gesucht und fand bei Wikipedia diese Karte ebenso hier.

Dort stand auch, dass es schon seit 1941 in Deutschland Postleitzahlen eingeführt wurden.
1962 führte die damalige Bundesrepublick neue Postleitzahlen ein, für Emmendingen war das damals 783. Je größer die Stadt, je weniger Stellen hatte die PLZ - Freiburg hatte damals 78. Bei vielen wird der Slogen: "Vergiss mein nicht die Postleitzahl" auch noch bekannt sein.

1993 kamen dann die 5stelligen Postleitzahlen, die Figur "Rolf" machte hierfür starke Werbung. Zur Vollständigkeit - Emmendingen bekam die PLZ 79312

Ja, wenn ich so alte Dinge finde - dann kommen mir soviele Gedanken und Erinnerungen, ich sah mich als kleines Kind an der Seite meiner Mutter bis hin zur erwachsenen Frau, die das dicke Postleitzahlenbuch in den Händen hält.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.