Anzeige

Die Willkür der Behörden...

Alles fing damit an das Jonas seine Arbeit verloren hat. Er bekommt nicht genug Arbeitslosengeld und kann seine Wohnung nicht mehr bezahlen. Kurz zuvor hat er sich in Susanne verliebt und sie sich in ihn.
Beide haben beschlossen das Jonas zu ihr zieht. Gesagt getan, nun fängt die Odyssee an.

Da das Arbeitslosengeld I nicht ausreicht, muss er ALG II beantragen.
Jonas geht zur Arge und möchte einen Antrag haben. Er bekommt ihn nicht. Laut Mitarbeiterin der Behörde soll er erst einmal diverse Unterlagen mitbringen.

Wie kann dies sein? Bekommt man denn nicht erst den Antrag und füllt diesen aus um die benötigten Unterlagen dann mit ab zu geben?

Zwecklos, er wurde wieder nach Hause geschickt ohne Antrag. 3 Tage später ein erneuter Versuch.

Dieses mal wird er von der gleichen Dame, die Jonas nach Hause schickte, zur Servicestelle verwiesen.

Dort angekommen, muss Jonas 40 Min. warten, bis er dran kommt. Anmerkung: Zu diesem Zeitpunkt war ca. 30 Min. kein weiterer Anstragsteller da, nur eine weitere Mitarbeiterin betrat das Büro und es wurde eine lange Unterhaltung geführt.

Dann endlich durfte Jonas den Raum betreten. Dann die Unverschämtheit, seine Freundin hat eine Vollzeitbeschäftigung und soll mit zur Bedarfsgemeinschaft herangezogen werden.

Jonas dachte er habe sich verhört, wir sind nun gerade mal zwei Wochen zusammen und meine Freundin soll für mich aufkommen?
Ja, so sind die Gesetze !

Wir benötigen von ihrer Freundin die Kontoauszüge sowie Lohn und Gehaltsabrechnungen der letzten 3 Monate, Riesterrente, VL, schriftliche Bescheinigung über Kredit für Auto dies in Form einer Quitung vom Verkäufer, Mietbescheinigung des Vermieters, Mietvertrag, Anmeldebestätigung der Gemeinde oder Stadt usw. das gleiche auch von Jonas.

Dann rechnete die Dame der Arge Jonas vor was Beiden zu steht und den Lohn seiner Freundin sowie ALG I zieht sie davon ab, somit liegen sie 11.- € über dem Satz und Jonas würde kein ALG II bekommen.

Die Unterlagen sind inzwischen abgegeben worden aber es werden wieder neue Unterlagen angefordert die schon bei der Arge vorliegen !

Da wird eine junge Frau zur Verantwortung gezogen, nur weil sie Arbeiten geht und ihrem Freund helfen möchte in dem er bei ihr wohnt? Beide waren so ehrlich und haben bestätigt das sie zusammen sind, dies hat zur Folge, SIE WERDEN BESTRAFT...!!
0
3 Kommentare
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 10.12.2010 | 16:16  
6
Josef Schweigel aus Illertissen | 10.12.2010 | 16:41  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 10.12.2010 | 23:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.