Anzeige

Zwangsabstieg und Insolvenz drohen - TSV 1860 München will vor dem KSC-Spiel Farbe bekennen

Der TSV 1860 München steht nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" kurz vor der Insolvenz. 3 bis 3,5 Millionen Euro müssen bis Saisonende noch in die Club-Kasse des Fußball-Zweitligisten, sonst ist die Insolvenz unausweichlich.

Mittelfristig braucht der TSV 1860 München weitere 8 bis 9 Millionen Euro. Ein dringend benötigter Investor fehlt allerdings. Bislang deutet trotz Gehaltseinsparungen und Spielerverkäufen viel darauf hin, dass die Sechziger ab der Saison 2011/2012 in einer Amateurliga spielen. Finanzieller Zwangsabstieg statt Aufstiegsambitionen.

Vor dem Heimspiel am Freitag, 18.03.2011, ab 18 Uhr gegen den Karlsruher SC will die Chefetage beim TSV 1860 München Farbe bekennen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.