Anzeige

Wirklich total daneben beim „20. Schloss-Meeting“

Das wunderbare Jubiläum „20. Schloss-Meeting“ bleibt nicht nur unvergessen toll in Erinnerung sondern gab auch einen zuversichtlichen Ausblick auf die folgenden Jahre.

Nix kann dieses Ereignis vom 15.07.2017 trüben!

Aber eine Begebenheit möchte ich doch nicht unerwähnt lassen, die wegen ihres guten Endes sogar mit einem echten Schmunzeln erzählt werden kann:

Beim Wettkampf der Männer stieß ein Sportler die Kugel so, dass sie ihren Weg links außerhalb des Wurfbereichs fand. Dabei ereignete es sich, dass sie auf den „Plastekegel“ mit der „17“ (Meterkennzeichnung) landete und diesen eindellte.

Da sich diese Markierung allerdings wieder aufrichten wollte. Wurde die Kugel wieder hoch gewirbelt, sprang über die schützende Absperrung und traf einen der Zuschauer am Oberschenkel, bevor sie ausrollte.
Hatte man den Nebenwurf schon nicht erwartet, so doch ganz und gar nicht, welchen besonderen Weg die Kugel nehmen würde.


Die Organisatoren kümmerten sich sofort und ausgezeichnet um diesen Zuschauer, dem (neben Schreck) nichts passiert war, und entschuldigten sich bei ihm und den Umsitzenden – erleichtert, dass alles ohne Folgen blieb!

Der Vollständigkeit halber sei noch erwähnt, dass der gleiche Kugelstoßer zwei weitere Male die Kugel ebenso daneben stieß – allerdings Gottseidank ohne „Wippeffekt“ und damit vor dem Schutz austrudelnd. Da bleibt allerdings eine Frage!

___________________________________________________

Mein umfassender Meeting-Bericht : HIER!
0
1 Kommentar
44.930
Constanze Seemann aus Bad Münder am Deister | 20.07.2017 | 20:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.