Das ist Online-Schule, wie ich sie mir vorstelle !

Da die Schulen geschlossen sind, bekommen die Schüler Mathe-Aufgaben zugesandt, haben sie zu lösen und die Ergebnisse zurückzusenden. Das war schon so im vergangenen Jahr.

Damit kommt dieser Online-Unterricht einer Nachhilfetätigkeit sehr nahe, verdient aber meines Erachtens nicht die Bezeichnung „Unterricht“, ist hinsichtlich der Lehrertätigkeit auch nicht mit „dem Schüler das Lernen beibringen“ zu bezeichnen.

Doch habe ich jüngst erfahren, dass eine Mathe-Lehrerin neben den besagten Aufgaben auch eine Darstellung mit gesendet hatte, in welcher detailliert aufgeführt war, wie der Aufgabentyp Stück für Stück abgearbeitet werden kann.
Wie man zum Lösungsansatz kommt und welchen Lösungsweg man zu beschreiten hat, was man als Grundwissen zu Hilfe ziehen müsste!

Genau das ist es, was – den bescheidenen Umständen entsprechend – zumindest zeigt, wie man an Aufgaben herangehen kann!
Das verstehe ich unter einer Form des „Lernen beibringen“, Wege zeigen, auf Grundlagenkenntnisse hinweisen, Denkansätze und -unterstützungen geben!

Meine Online-Mathe-Nachhilfe ist entsprechend angelegt.
Alles schreibe ich – von der Aufgabenstellung, dem Lösungsansatz und Lösungsweg bis zur Probe. Zum Abschluss kommt die verbale Einschätzung der Aufgabe, ihrer Schwere und der notwendig gewesenen Grundkenntnisse.

Der Schüler kann mitschreiben, so er es möchte.
Immer frage ich, was er wie machen würde, um den nächsten Schritt zu gehen.

Auch falsche Gedanken oder nicht hilfreiche Wege schreibe ich auf, damit man sehen kann, weshalb dieser Weg nicht zielführend ist, weshalb eine gedachte Hilfe gerade nicht greifen kann.
Das ist natürlich mehr als ein oben genanntes zusätzliches Papier. Das ist gemeinsames unmittelbares Herantasten mit Unterstützung des aktuellen Denkens des Schülers – praktisches „Lernen lernen“, finde ich.
Einige Schüler arbeiten intensiv mit, schreiben aber nicht mit, möchten allerdings zum Schluss den Lösungsweg fotografiert gesendet bekommen – mit all den darauf festgehaltenen (Irr)Wegen und notierten genutzten Regeln und Gesetzen.

Neben Einzelnachhilfe habe ich auch jetzt zwei gleichzeitig und werde vielleicht versuchen, zu einem jeweils komplexen Thema mehrere Schüler online zusammenzubringen.

Noch steht das Problem: Was und wie macht man Nachhilfe, wenn beim Schüler die technischen Möglichkeiten für online nicht gegeben sind?
Es bleibt spannend und herausfordernd!
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.