Anzeige

Carpaccio - "Schützenhaus Ruhla" - ein Genuss

Die tubulente Woche abschließen mit einem guten Mittagessen in einer fröhlichen Atmosphäre, das war am gestrigen Samstag unser Ziel.

Da wir in der vergangenen Zeit mehrfach im "Vierzack" (Autohof an Gothas Autobahnauffahrt) köstlich gespeist hatten, sollte es eine andere Herausforderung sein.
Wir sahen uns an - und fuhren einfach drauflos, uns verständnisvoll anlächelnd, je näher wir dem "Schützenhaus Ruhla" kamen.

Hui,ein Schreck! So viele Autos?! Ach, Entwarnung, sie gehörten den Badegästen des daneben befindlichen Waldbades.
So bekamen wir ein gutes Plätzchen im Schattenbereich der Terrasse.
Wegen des starken Windes fest gespannte Tischdecken, ein blumiges Gewächs auf jedem Tisch, Blumenkästen auf der Terrassenmauer und in den Fenstern des Hauses gaben dem Ganzen eine gastfreundliche Atmosphäre - schon mal wohlfühlen mit noch ohne Speisen oder Getränken.

Diesmal wählte ich "Capaccio vom Hirsch" und war - wie stets in diesem Restaurant - einfach begeistert bereits vom Aussehen bis hin zur Zuberetung und schließlich dem wunderbaren Geschmack!
Das Käffchen danach rundete diesen Ausflug nach Ruhla wie immer ab.

Auf der Heimfahrt noch unser Thüringer Land genossen (über Seebach, Schwarzhausen und Sättelstädt zurück nach Gotha) - Herz, was willste mehr!
____________________________________________

Schon mal davon berichtet:

### 1 ###  "Herrenpilzteller" im Schützenhaus - hmmmmm

### 2 ###  Lecker, lecker, lecker . . . - "Schützenhaus Ruhla"
1
1
1 1
1
1
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
5.367
Silke Dokter aus Erfurt | 06.07.2020 | 08:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.