Anzeige

Auf „Forellenhof Wendler“ von Trompeten empfangen

Empfangs-Trompetenblüte
Gotha: Forellenhof Wendler | .
Etwas abgelegen von Gothas Ohrdrufer Straße – oder südlich an das Tigergehege des „Tierparks“ grenzend – ist der Forellenhof der Familie Wendler.
Ich habe dies schon einmal aus lukullischen Beweggründen erwähnt „Fischessen bei Wendler – (noch) ein Geheimtipp in Gotha“.

Wieder lockte uns allein der Gedanke, mal wieder köstlichen Fisch zu essen, zu Wendlers. Das sonnige Wetter lud zum draußen Sitzen ein. Wir hatten Glück und saßen in einer Nische am Holztisch auf Holzbänken mit blauen Kissen. Das war schon mal ein guter Start!

Ein Blick zum Angebot ließ alle schon vorher gefassten Speisevorstellungen wegwischen: „Sommer-Teller“ wurde bestellt! (Matjes- / Bismarck- / Brathering plus Wendlers selbstgemachter Kartoffelsalat – Herz, was will man mehr!)
Mancher Leser wird meinen, dass dies doch nichts Weltbewegendes sei. Aber schmecken tuts! Und nur dort ist mir danach, Brathering zu essen!

Nach diesem mundenden Mahl liefen wir noch etwas im Anwesen umher, fanden die Teiche und ihre Fischvielfalt ebenso toll, wie die Landschaft, in welcher sich der „Forellenhof Wendler“ befindet.
Große Töpfe mit Blumen säumen regelrecht den Weg zur Gaststätte. So begrüßten uns „Trompeten“.



Nach dem Rundgang dachte ich noch im Heimfahren, dass alles zusammen harmonisch und so wunderschön gewesen war, dass wir es einfach nicht weiter empfehlen können. Da könnten wir ja bald selbst keinen Platz mehr finden.

(Also vergessen Sie bitte das Gelesene und schauen Sie die Fotos gar nicht erst an.)
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1 1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
46.366
Constanze Seemann aus Bad Münder am Deister | 11.08.2013 | 16:44  
7.943
Uwe Zerbst (Thüringen) aus Gotha | 11.08.2013 | 18:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.