Anzeige

Gegen das Vergessen der Pogromnacht des 09.11.1938

Gotha: Margarethenkirche | .

In Gothas Margarethenkirche wurde am 09.11.2018 um 17 Uhr mit Bild-Vortrag & Orgel der Reichspogromnacht vor genau 80 Jahren gedacht.
Eindrucksvoll wurde Gotha mit Judenhass zu jener Zeit gezeigt. Welch bitteres Leid dieser gerade in dieser Pogromnacht brachte, wie Gothas Synagoge nur noch eine Foto-Erinnerung wurde, nicht beim Juden gekauft werden sollte, die Ausrottung der Juden auch in Gotha um sich griff – und wie allein schon die Stolpersteine ehrend verlegt wurden und an all das stets und unmittelbar heute wie in Zukunft erinnern, das erlebten die zahlreichen Besucher der Margarethenkirche mit und demonstrierten ihr „Nichtvergessen“.

Vielerorts wurde am heutigen 09. November dieses geschichtsträchtigen Tages für Deutschland gedacht. Und besonders hervorheben möchte ich die Worte unserer Bundeskanzlerin, Angela Merkel, welche besonders Wert darauf legte, wie es zu dieser Pogromnacht kommen konnte und sie besonders deutlich darauf verweisen wolle, dass die Keime des Judenhasses und Entwicklung gegen unserer heutige Demokratie nicht nur festzustellen sondern entschieden bekämpft werden müssen!

Aus meinem Leben entnehme ich, dass in der DDR bereits deutlich gemacht wurde „Wehret den Anfängen“, dass man auch heute von z.B. „lückenloser Aufklärung“ der NSU-Morde spricht oder sich den Keimen deutlicher Rechtsentwicklungen entgegenstellen muss.
Doch es scheint zu Deutschland zu gehören, dass Absichten geäußert und Aufrufe getätigt werden – doch tatsächlich nichts praktisch nachhaltig umgesetzt wird.
Lernt Deutschland nicht aus der Geschichte? Muss sich geschichtliches Leid erst immer aufs Neue wiederholen?

Die heutigen Worte am Tag der Pogrome vor 80 Jahren, die Anwesenheit der zahlreichen Besucher in der Margarethenkirche, der Ausschnitt aus dieser beeindruckenden Gedenkveranstaltung zeigen mir, dass es (noch) viele gibt, die nicht vergessen. Hoffend, es sind ausreichend viele und werden täglich mehr.

( ca. 09 Min – zusammenfassender Auszug der Gedenkveranstaltung )

Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

2
2
2
2
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentare
66.233
Constanze Seemann aus Bad Münder am Deister | 09.11.2018 | 21:24  
28.536
Katja W. aus Langenhagen | 10.11.2018 | 00:08  
2.628
Karl-Heinz Wulf aus Garbsen | 09.11.2019 | 15:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.