Anzeige

Darf ich noch auf mein Leben stolz sein ?

Gern sehe ich auf meine Kindheit, die Jugendzeit, Schule und Studium, die erlebte Liebe, die Zeit der Ehe und das Familienleben zurück – also auf mein Leben in der DDR.
Mit der Wende in der wachsenden Kenntnis all des stattlichen Sumpfes kam ich mir regelrecht beschmutzt vor. Doch wieso sollte ich mir das alles überstülpen müssen, mich schlecht finden oder gar meine Vergangenheit wegwerfen, mich spätestens mit dem 03. Oktober 1990 als neu geboren fühlen?

Nein, schon aus Achtung meines eigenen Lebens und all derer, die in ihrem eine Bedeutung hatten, wollte ich in der „neuen BRD“ dafür eintreten, das in meinen Augen Gute aus der Vergangenheit nicht vergessen machen zu lassen.
Darin bestärkte mich auch, dass plötzlich viele Tausende stets gegen die DDR waren, in der sie lebten, während sie zuvor sich genau andersherum verhielten – Wendehälse waren/wurden.

Heute wird der Mauerfall am 09. November 1989 in den Medien in allen schwarzen Farben dokumentiert und ins Gespräch gebracht, wobei der Grundtenor ist, die DDR in jeder Hinsicht schlecht zu reden. Damit verbinde ich keineswegs, dass erlittenes Leid und Verfolgung darunter zu sehen sind. Aber das Leben in der DDR damit in einem Licht erscheinen zu lassen, als würden alle tagtäglich nur gelitten haben und ständig unter Bespitzelung standen, dem kann ich nicht zustimmen.

Wieder stehe ich vor der Situation, dass meine ersten über 40 Lebensjahre weggeworfen erscheinen von Menschen, welche sie gar nicht kennen, nicht einschätzen können und schon gar nicht als „echt“ einfach nur akzeptieren wollen.

In diesem Zusammenhang denke ich daran, wie ich als Jugendlicher meinen Vati fragte, wie denn der Alltag im Dritten Reich für ihn gewesen sei, wenn immer SA oder KPD marschierten und Hitler zugejubelt werden musste? Da lächelte er und meinte, dass die keineswegs tagesbestimmend war und wie heute auch gelebt, geliebt, geküsst, getanzt, gewandert wurde sowie Fröhlichkeit zum Alltag gehörte.
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
7 Kommentare
60.406
Constanze Seemann aus Bad Münder am Deister | 10.11.2019 | 18:19  
26.460
Kurt Battermann aus Burgdorf | 10.11.2019 | 18:24  
9.899
Uwe Zerbst (Thüringen) aus Gotha | 10.11.2019 | 20:32  
26.460
Kurt Battermann aus Burgdorf | 10.11.2019 | 20:54  
3.865
Walter Schönheit aus Gräfenthal | 11.11.2019 | 09:50  
4.555
Silke Dokter aus Erfurt | 11.11.2019 | 22:13  
683
Joachim Kerst aus Erfurt | 12.11.2019 | 10:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.