„Hoffest“ im Frauenzentrum 2018 mit Thema: "Die 60er Jahre"

  Gotha: Frauenzentrum Gotha | .

Wieder Sommer und im Gothaer Frauenzentrum der Jahreshöhepunkt, das „Hoffest“. Erneut ein Fest hoher kultureller Qualität, wunderbarer Atmosphäre, liebevoller Gestaltung sowie einem herrlichem Kaffee und Kuchen sowie einem vielfältigen Abendplattenangebot. Jedes Jahr überraschen die beiden Ehrenamtlerinnen, Frau Böttcher und Frau Mohamed, mit einer Themenidee (diesmal die Zeit des Rock'n Roll – 1960-er Jahre) und seiner Umsetzung.

Viele Jahre gibt es dieses "Hoffest" des Frauenzentrum und ist ein regelrechter Magnet für alle. Aus den zahlreichen Gruppen, die dieses Frauenzentrum nutzen, bewerben sich diejenigen, welche an diesem Fest teilnehmen wollen. Freilich bewerben sich auch andere, welche sich das nicht entgehen lasssen möchten.

Freilich kostet eine derartige Veranstaltung finanzielle Mittel, so dass die Kommenden jeweils einen Beitrag zu zahlen haben - solange es keine Sponsoren gibt, weil die beiden Ehrenamtlerinnen des Frauenzentrum, Frau Böttcher und Frau Mohamed, das selbst natürlich nicht stämmen können.

Über die beiden Ehrenamtlerinnen wurde erst kürzlich ein Beitrag im Internetportal "meinAnzeiger" veröffentlicht:
Die Macherinnen. In Gotha erhalten zwei Frauen zum Nulltarif ein ganzes Begegnungszentrum am Leben

Auch soll hier hingewiesen werden auf das "Hoffest" des Jahres 2017:
Hoffest “Sommer, Sonne, Sand und Mehr” – im Frauenzentrum Gothas

Doch kommen wir wieder auf das diesjährige "Hoffest" am 16.08.2018 zu sprechen:

Etwa 50 Besucher sowie zwei ganz fleißige „Servicefrauen“ erlebten und verlebten einen wunderbaren Nachmittag, der pünktlich durch die Gleichstellungsbeauftragte Gothas, Frau Tornow, eröffnet wurde. Sie dankte herzlich den beiden Ehrenamtlerinnen für ihr grundsätzliches aber auch besonderes Engagement für das Hoffest!

Frau Böttcher schloss sich an und brachte ihre Freude zum Ausdruck, dass alle Angemeldeten gekommen waren, und versprach einen abwechslungsreichen Nachmittag – auch mit Überraschung!

( ca. 06 Min – Begrüßungen )

Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.



Durch die Musik der „Old Man Power Band“ aus den 60er Jahren wurden einige Passanten angelockt und schauten in den Hof des Frauenzentrums. Auch sie staunten, wie liebevoll und themenbezogen der Hof ausgestaltet war. Die Musikerecke am Eingang zur Kirche hatten sie meist nicht gesehen. Doch der Cocktail-Tisch war so attraktiv, dass es ein rechter Hingucker war. Dort sah man auch die beiden emsigen Helferinnen des Nachmittage.

( ca. 03 Min – Rundumblick und Tanz )

Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.



Die Musik der 60er Jahre brachte zwar viele Augen zum Leuchten und manche Frau wiegte sich im Takt oder sang sogar mit. Doch zum Tanzen waren nur ganz wenige zu bewegen.
Erst beim Schunkellied waren alle dabei – aber von Platz aus.

Dann war gegen 16 Uhr der angekündigte Oberbürgermeister Kreuch gekommen, richtete ein paar Worte an die Gästeschar und bedachte die beiden Ehrenamtlerinnen des Frauenzentrum jeweils mit einem Briefumschlag zur persönlichen Verwendung – nicht zum Einfließen in das Frauenzentrum.
Er und der mitgekommene Personalchef der Stadt, Herr Geffert, genossen noch den Kaffee und Kuchen, plauderten ein Stückchen und mussten dann aber wieder gehen.

So war Platz für den Landrat Eckert geworden, der es sich nicht nehmen ließ, auch reinzuschauen und eine Zuwendung von 150€ zu übergeben. Natürlich nahm auch er Platz, genoss Kaffee und Kuchen und musste sich der Fragen erwehren, welche einem ganz neuen und dazu jungen Landrat eben gestellt werden.

( ca. 07 Min – Oberbürgermeister und Landrat )

Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.



Schließlich nahte der Höhepunkt, eine Gruppe Mädchen (+ ein Herr) waren gekommen, zogen sich um und begeisterten dann alle mit Rock'n Roll, wobei zu diesem tollen Erlebnis man auch mitbekam, dass man diese Tanzkunst schrittweise erlernen muss.
Jedenfalls stand der Hof Kopf!

( ca. 09 Min – Rock'n Roll )

Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.



Wer allerdings jetzt denkt, dass damit der Nachmittag seinen einzigen Höhepunkt erreicht hatte, der irrt, weil das kredenzte Abendessen (Fleischerei Löwe) für alle allein schon ein besonderer Höhepunkt war, wie den Fotos zu entnehmen ist.

Das Festhalten dieses Nachmittags in Video und Foto war, wie jeder verstehen wird, eine pure Freude. Viele Eindrücke könnetten darüber vermittelt werden und im Gedächtnis bleiben. Manches lief nebenbei – und einige Momente sind wunderbar getroffen aber nicht für die Öffentlichkeit.
Und unbedingt muss noch erwähnt werden, dass die Gäste fleißig mit beim Kuchen/Kaffee-Ausgeben mitmachten, wie sie auch beim Abräumen sich nicht scheuten. Eben eine dufte "Truppe" dieses Frauenzentrum mit seinen Gruppen!

Jedenfalls ist dieses „Hoffest 2018“ nicht nur wieder wunderbar sondern auch gleich die Freude auf das des kommenden Jahres!

________________________________________

Entschuldigender Hinweis:
Den Namen der Tanzgruppe aus Eisenach werde ich umgehend nachtragen, sobald ich ihn erfahren habe.

________________________________________
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1 1
1
1
1
1
1
1
2
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.