Anzeige

Glockenweihe der „Friedensglocken der Margarethenkirche“ am Reformationstag 2017

  Gotha: Margarethenkirche | .

Vor Tagen kamen die neuen Bronzeglocken nach Gotha, wurden begleitet bis zur Kirche und hinaufgezogen und im Turm aufgehängt.

Der Reformationstag war das große Ereignis des Gottesdienstes zur Weihe der Glocken und deren erstes Läuten.

Am Vormittag gab es die Möglichkeit gegeben und sehr zahlreich genutzt wurde, hinauf zu den vier Bronzeglocken im Turm zu steigen, um sie anzusehen und sich beeindrucken zu lassen.

14 Uhr war es dann soweit. Eine große Anzahl von Gothaern und Gästen der Stadt versammelten sich vor der Margarethenkirche, wo ein überdachter großer Wagen für den Gottesdienst bereitstand.

Nach dem einführenden Klang der Posaunen begrüßte Pfarrer Franz alle Gekommenen und machte die Bedeutung dieser Stunde für die Margarethenkirche und Gotha deutlich.

Da der Oberbürgermeister zum späteren Konzert in der Kirche nicht anwesend sein konnte, wurde er um ein paar Worte gebeten. Auch er machte die Bedeutung der neuen Glocken für Gotha klar und gab Dankesworte an all jene, die mit Spenden oder anderweitig dafür Tätig waren, dass nun diese Glocken geweiht werden konnten.

Lange zuvor waren die alten Glocken der Margarethenkirche verstummt. Dann wurde die erste - die kleinste - der vier neuen Glocken im Rahmen des Gothardusfestes vor dem Rathaus gegossen.

Zum Guss der übrigen drei neuen Brozeglocken fuhren Gothaer, um diesem Schauspiel beizuwohnen und ihr Interesse zufrieden zu stelen.

Als die vier Glocken schließlich durch Gotha zur Margarethekirche gefahren wurden, säumten viele ihren Weg. Zum einmaligen Erlebnis, dem Hochziehen der Glocken am Turm und ihr Einbringen im Turm war der Neumarkt voller Schaulustiger.

Schließlich wurde bis zum 31.10.2017 - dem Reformationatag - gewartet, um nun in einem ökumenischen Gottesdienst diese Freidensglocken zu weihen und ihren Klang freizugeben.



( ca. 09 Min – Posaunenklang / Worte Pfarrer Franz und des Oberbürgermeister Kreuch )


Da es ein ökumenischer Gottesdienst war, wurden weitere Glaubenswort diesem denkwürdigen Ereignis gegeben und von allen Gekommenen mitgebetet.

( ca. 09 Min – Posaunenklang / weitere Glaubensworte )


Der würdige Zeitpunkt der Glockenweihe war gekommen. Jede einzelne der vier Glocken wurde – beginnend mit der kleinsten - vorgestellt und angesprochen, bevor sie jeweils zum ersten Mal voll erklangen:

Die Erste (kleinste der 4 Glocken) grüßt die Kleinen der Gemeinde. Sie läutet zu Taufen und kündet vom Frieden.
Ihre Inschrift: Seelig sind die Friedfertigen, denn sie werden Gottes Kinder heißen.

Die Zweite (Friedrich genannt) ist die Reformerin. Sie klingt für die Kirche als Hoffnungszeichen für die Welt. Sie erklingt zu Trauungen.
Ihre Inschrift: Seid darauf bedacht, die Einigkeit zu wahren im Geist durch das Band des Friedens.

Die Dritte (die Zweitgrößte, genannt „Ernst die Fromme“) ist die Betglocke – Jesus gewidmet, dem Friedensfürsten. Sie ruft zum Gebet.
Ihre Inschrift: Den Frieden lasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch, euer Herz erschrecke nicht und fürchte sich nicht..

Die Vierte (die größte der Glocken. Margarethe genannt) ist die Sterbeglocke.

Ihre Inschrift: Der Herr erhebe sein Angesicht über dich und gebe dir Frieden.

( ca. 11 Min – Glockenweihe und gemeinsamer Gesang zum Klang der vier Glocken )


Eine wunderbare Begleitung und Ergänzung des Gottesdienstes gaben einmal der Handglockenchor allein und schließlich zusammen mit den Posaunen, womit ein würdiger Abschluss gegeben war.
Pfarrer Franz mischte sich mit unter die Bläser und ergänzte sie, wie auch Posaunisten der „Thüringen-Philharmonie Gotha Eisenach“ den großen Klang der Posaunen unterstützte.

( ca. 09 Min – Handglockenchor und Posaunen )


Voll unter dem Eindruck der würdigen Glockenweihe gingen die Gekommenen auseinander. Ein Teil kam dem Angebot Pfarrer Franz nach und ging zur Augustinerkirche, wo Kaffee und Kuchen bereits auf sie wartete.

_______________________________________

17 Uhr fand in der Margarethenkirche ein Festkonzert statt, wovon in einem weiteren Beitrag die Rede ist:
„Friede sei ihr erst Geläute“ – Konzert zur Weihe der Friedensglocken
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.