Anzeige

Boilstädt feiert Dorfweihnacht

Gotha: Feuerwehr | .

Am 1. Advent konnte man diesen kleinen Weihnachtsmarkt besuchen und sich daran erfreuen, dass viele gekommen waren, um weihnachtliche Geschenke zu vervollständigen, ein Käffchen, Glühwein oder andere Getränke zu genießen und Stollen, Bratwurst und andere Leckereien zu schnabulieren.

Man traf sich – das gehört dazu – und konnte sich über Neuigkeiten austauschen.
Die Verkaufsstände umgaben die Gekommenen und waren mit fröhlichen Verkäuferinnen besetzt, so dass alles rundherum eine warme Gemütlichkeit ausstrahlte.

Leider sang der Kirchenchor gerade sein letztes Lied, als ich diesen Weihnachtsmarkt erreichte. Aber mich begrüßend ergänzte er den guten Eindruck.

Als ich ein Kind mit fest gehaltenem Pferdchen erblickte, ging ich seinen Augen nach und hätte sonst sicher die beiden Pferde mit den Kinder-Reitern fast übersehen gehabt. Das Glück der Reiter überstrahlte den kleinen Weihnachtsmarkt.

( ca. 01 MIn )


Nicht unerwähnt lassen möchte ich die „Zwerge“, deren 11 im Kleis lagen und verschmitzt zum Kaufen einluden.

Als ich ging, war Gothas Oberbürgermeister schon weg, während die Presse gerade gekommen war.
Ja, war viel los in und um Gotha herum an diesem 1. Advent!
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.