Anzeige

„12. Hannah Höch Preisverleihung“ Gothas

Unmittelbar nach dem 130. Geburtstag der Gothaer Hannah Höch (eigentlich Anna Therese Johanne Höch) wurde am 04. November die 12. Preisverleihung an Ute Mixanek (Lehrerin an Gothas Gymnasium "Ernestinum") vergeben.

Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt, Kerstin Tornow, begrüßte alle Anwesenden und gab ihrer Freude Ausdruck, dass bereits zum zwölften Mal diese Ehrung stattfinden konnte.

Zu Beginn begeisterte das Thüringer Damen-Salon-Trio der besonderen Art „Klatschmohn“ und gab der Festveranstaltung eine wahrlich besondere lebensfrohe Note.

( ca. 06 Min - Damen-Salon-Trio "Klatschmohn" )

Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.



Die Laudatio zur Preisträgerin Ute Mixanek ließ sich der Oberbürgermeister, Knut Kreuch, nicht nehmen. Seine anfänglichen Worte galten der Gothaer Malerin, Grafikerin und Collagekünstlerin des Dadaismus, Hannah Höch.

Bevor er die Preisträgerin bekannt gab, kam er auf die Künstlerin Lotte Reimers zu sprechen, welche die Sammlungen von „Schloss Friedenstein“ mit 301 Keramiken von Künstlern aus aller Welt bereicherte. (Eine entsprechende Ausstellung kann gegenwärtig dort besichtigt werden.)
Lotte Reimers wurde der „Hannah Höch Ehrenpreis“ verliehen.

( ca. 05 Min - "Hannah Höch Ehrenpreis" )

Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

 

Für 12. Hannah-Höch-Preisträgerin, Ute Mixanek, fand der Oberbürgermeister viele anerkennenden Worte, wie engagiert sie im Gymnasium „Ernestinum“ die Schüler an Kunst und Kultur heranführt und in ihnen nicht selten die Begeisterung für das Schaffen eigener Kunstwerke weckt.

( ca. 08 Min - Laudatio des Oberbürgermeister )

Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.



Ute Mixanek war sichtlich total überrascht wie auch ergriffen, die Preisträgerin 2019 zu sein.
Entsprechend aufgeregt nahm sie den Preis entgegen und dankte für diese hohe Ehrung.

( ca. 04 Min - Dankesworte der "Hanna-Höch-Preisträgerin" )

Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.



__________________________________

( Aus der Homepage der Stadt Gotha zum Preis selbst: )
„In Gedenken und Erinnerung an Gothas berühmteste Tochter Hannah Höch veranstaltet die Stadt Gotha am Geburtstag der Künstlerin, dem 1. November, die Hannah-Höch-Ehrung. Damit sollen auch Name und Wirken Hannah Höchs noch bekannter werden.

Diese Veranstaltung wird zum Anlass genommen, das künstlerische Schaffen von Gothaer Frauen zu würdigen. Geehrt werden Künstlerinnen aller Genres, auch solche, die in der Öffentlichkeit noch nicht oder wenig bekannt sind. Weiterhin auch kunst- und kulturinteressierte Frauen, die in Gotha geboren wurden oder lebten und einen engen Bezug zu Gotha haben.“


__________________________________

Zum Abschluss des Beitrags noch ein Video-Zusammenschnitt des Programms des „Damen – Salon -Trio“:

( ca. 07 Min - noch einmal das Damen-Salon-Trio "Klatschmohn" )

Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.