Anzeige

O Tannenbaum, o Tannenbaum, du trägst . . .

Unser diesjähriger Weihnachtsbaum (aus dem Sauerland - genau so, wie er in unser Wohnzimmer passt: klein, nicht zu ausladend und eben einfach schön)
. . . in die Stuben die Weihnachtsfreude - nur Gotha scheint sich besonders in Szene setzen zu wollen, keinen Weihnachtsbaum aufzustellen.

Doch halt!
Da war ja In Gotha steht ein wunderbarer Weihnachtsbaum – aber . . .
Und darf man auch nicht vergessen Dieser „Weihnachtsbaum geht um die Welt“ - prägt Gothas Geschichte !

Leider wurde der kleine Baum geklaut.

Doch bald darauf stand ein neuer kleiner Baum an seinem Platz.

Als ich diesen gestern fotografieren wollte und nur mal kurz zu "FranXs" rein ging, war auch dieser verschwunden.
Gleich lief ich in die Buchhandlung "Hannah Höch", um den Initiator der kleinen Gothaer-InitiativWeihnachtsbäume das mitzuteilen.
Doch das Bäumchen stand in seinem Geschäft! (Weil es durch eine starke Windböe umgeblasen wurde, hatte er es vorsoglich rein genommen.)

So, wie es aussieht, gibt es Zahlreiche, die bereits heute für einen großen Baum zur Weihnacht 2017 spenden. Das allein ist ein frohes Zeichen, finde ich und warf auch einen Betrag in den bereitstehenden Topf!

_________________________________________

Nun aber der Text des einleitend angeklungenen Weihnachtsliedes:

O Tannenbaum, o Tannenbaum
du trägst ein grünes Kleid,
den Winter, den Sommer,
das dauert die liebe Zeit.

Warum sollt ich nicht grünen,
da ich doch grünen kann?
Ich hab nicht Mutter noch Vater,
der mich versorgen kann.

Und wer mich kann versorgen,
das ist der erde Schoß,
er lässt mich wachsen und grünen,
drum bin ich schlank und groß.


(Deutsches Volkslied, 1812)
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.