Anzeige

Für Sie ins Internet geschaut

„Mit dem Internet arbeiten“ klingt heutzutage sooo normal. Viele tun das. Doch auch sehr viele tun / wollen / können das selbst nicht.
Wie oft hört man in Fernsehen, dass weitere Informationen zu einem Thema auf der Internetseite eingesehen werden können. In der Zeitung nicht, sondern unter einer Web-Seite.

Was macht man allerdings damit, wenn man keinen Internetzugriff hat, keinen Computer?
Was, wenn man das hat aber selbst noch nie ins Internet schaute? Wie geht das und was kann man da sehen?Was muss man beachten und wo sind „Gefahren“ der Internetnutzung?


Ja, wenn man mal dabei sitzen könnte, Fragen stellen, etwas Bestimmtes sehen möchte – und ein anderer würde dies tun?

So ist meine nebenstehende Ankündigung zu verstehen. Ich werde am Notebook ins Internet gehen. Über Beamer wird das Bild an der Wand groß angezeigt, so dass alle Anwesenden mit sehen – und dabei genüsslich ein Käffchen oder eine Tee trinken können.

So könnten Ängste genommen, das Internet nahe gebracht und anstehende Fragen vielleicht beantwortet werden. Gleichzeitig kann über das Gesehene gesprochen und das Verständnis für ganz private Probleme geschaffen werden.

Es ist zur Zeit eine Idee und ab kommenden Jahr ein Versuch. Werde ja sehen, was und wie es wird und es ankommt bei denen, die ja erst einmal kommen müssen, sich dazu trauen.

(Dass es gut wird, ist für mich ein Weihnachtswunsch.)
______________________________________________

Die Realisierung dieser Veranstaltung zu lesen:
Für Sie ins Internet geschaut – ein voller Erfolg
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
61.525
Constanze Seemann aus Bad Münder am Deister | 23.12.2019 | 21:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.