Die Glocken der Margarethenkirche Gothas – die Zweitkleinste / 03 von 04

Sie wird „Friedrich die Reformerin“ genannt.
Ihre Inschrift: Seid darauf bedacht, die Einigkeit zu wahren im Geist durch das Band des Friedens.


Sir hat einen hallen aber warmen Klang, dringt nachhaltig in die Gedanken ein.

Sie dünktet einerseits von Trauungen, den Schritt in ein gemeinsam verbundenes Leben zweier Menschen. Sie weist in ihrem helleren Klang eindringlich darauf hin, im Geist des Friedens zu wirken, dessen Gut hoch zu halten, um der Zukunft nicht durch Kriege den Lebensraum zu nehmen.

Es wird mitunter zu selbstverständlich genommen, dass es so viele Jahre in Europa keine Kriege gab, dass der Frieden hier bei uns zuhause sei. Er muss durch das eigene Handeln immer wieder am Leben erhalten und gefestigt werden.

"Süß singt der Kinderhor - Weihnacht -
das Fest der Liebe ist nun da
und ein einz'ger Wunsch stellt sich ein
möcht's auf Erden Frieden immer sein:"


( ca. 01 Min ) Die zweitkleinste der Glocken

Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.



__________________________________________

Die vier neuen Glocken der Margarethenkirche wurden am 30.10.2017 geweiht und einzeln sowie zusammen zum Klingen gebracht.
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.