Anzeige

Der große Thüringer Weihnachtscircus gastiert zum ersten Mal in Gotha

Eine lustige Überraschung präsentieren „Die Alten Kameraden – Direkt aus Berlin“.
 
Ein Ballett in der Luft präsentiert „Adelina“, preisgekrönte Artistin des Rumänischen Staatscircus.
Gotha: Großer Circus-Zelt-Palast | Mit dem großen Thüringer Weihnachtscircus kommen erstmals internationale Spitzen-Artisten, lustige Clowns und viele Tiere in der besinnlichsten Zeit des Jahres nach Gotha. Dem auf der gesamten Welt tätigen renommierten Impresario und Veranstalter des großen Thüringer Weihnachtscircus, Rolf Kunzmann, ist es gelungen, bereits auf mehreren Circus-Festivals prämierte Akrobaten des „Großen Rumänischen Staatscircus“ für die in Deutschland in dieser Form einmalige Show zu verpflichten.

Von Samstag, 22. Dezember, bis Sonntag, 6. Januar, gastiert das 30 Personen umfassende Ensemble mitsamt 50 Tieren täglich um 16.30 Uhr im 1000 Zuschauer fassenden Circus-Zelt-Palast auf dem Festplatz an der Parkstraße (neben dem Netto-Markt) in Gotha. 

„Wir haben für das Weihnachtsgastspiel in Gotha keine Kosten und Mühen gescheut“, erläutert Veranstalter Rolf Kunzmann. „Die Zeltanlagen kommen direkt vom großen Circus Busch aus Berlin, die Dressurnummer mit edlen Araberpferden kommt exklusiv für unseren Weihnachtscircus vom Österreichischen National-Circus Louis Knie. Überhaupt können wir diesen Winter mit vielen international bekannten Stars der Circuswelt in Gotha aufwarten.“

Kräftezehrende Tricks unter der Circuskuppel

Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang der kroatische Artist Derek Surländer. An den sogenannten Strapaten – zwei an der zwölf Meter hohen Circuskuppel befestigten Seilen – „fliegt“ der Athlet scheinbar mühelos durch die Luft. Gleichzeitig zeigt er dabei kräftezehrende Tricks. Der 25-Jährige Artist ist übrigens 2017 beim „Nachwuchsfestival der besten Artisten“ im italienischen Latina mit dem silbernen Bären für seine Künste ausgezeichnet worden.

Dem artistischen Können von Derek Surländer steht „Adelina – The flyling ballerina“ in nichts nach. Direkt vom Rumänischen Staatscircus aus Bukarest tritt sie zum ersten Mal mit zwei Luftdarbietungen über der Manege in Deutschland auf. Und zwar am sogenannten „Römischen Ring“ – einem speziell in Rumänien konzipierten Luftrequisit. Zudem ist sie am Schwungseil zu erleben, bei dem die zierliche Absolventin der Bukarester Circusschule dem Publikum mit waghalsigen Manövern den Atem stocken lässt. 

Ausgezeichnet für vorbildliche Tierhaltung

Bei einem echten Circus dürfen natürlich Tiere nicht fehlen. Mit der „Karawane der exotischen Tiere“ kommt eines der größten und artenreichsten Exoten-Tableaus Europas in die Manege nach Gotha. Asiatische Kamele, Zebras, afrikanische Watussis, südamerikanische Lamas und Alpakas, stark behaarte schottische Hochlandrinder und das 1400 Kilo schwere ungarische Steppenrind „Benjamin“ zeigen, was sie alles von dem österreichischen Tierlehrer Vincent Cramer gelernt worden. „Als ich diese Nummer gesehen habe, wusste ich: Die muss ich einfach engagieren“, schwärmt Kunzmann, der ansonsten von Mannheim aus Live-Entertaiment-Künstler unter anderem nach Las Vegas vermittelt.

„Zumal Vincent Cramer für seinen humanen Dressurstil in ganz Europa bekannt ist.“ Denn für Kunzmann steht fest: Tiere gehören zum Circus – aber nur wenn ihre Haltung auch stimmt. „Cramer ist bereits mehrmals mit der Bestnote von Amtsveterinären ausgezeichnet worden“, betont der Veranstalter. „Von der vorbildlichen Tierhaltung kann sich übrigens jeder während der Vorstellungspause selber ein Bild machen. Wir haben ganz einfach nichts zu verbergen.“

Neben zahlreichen weiteren Programmhöhepunkten wie der großen Manegen-Überraschung „Die fünf alten Kameraden – Direkt eingeflogen aus Berlin“ sorgt Clown „Rudi“ aus den Niederlanden mit seinen Späßen für Lacher bei Jung und Alt.

Weihnachtliches Ambiente

Eine weitere Besonderheit an dem einmalig für das Gastspiel in Gotha zusammengestellte rund zweistündige Programm ist das weihnachtliche Ambiente. Ein kleiner Weihnachtsmarkt sorgt schon vor der Vorstellung dafür, dass Advents-Atmosphäre aufkommt. „Insgesamt 100 Weihnachtsbäume haben wir bereits geordert und werden sie extra für die Show noch weihnachtlich schmücken“, berichtet Kunzmann. Extra angeschaffte Großzeltheizungen sorgen dafür, dass es im dem Zeltpalast mit seinen vier Masten mollig warm ist.

Warum sich Rolf Kunzmann gerade für Gotha als Austragungsort seiner weihnachtlichen Show entschieden hat? „Die Menschen hier in der Region gelten als besonders zirkusbegeistert. Sie sind als ein tolles Publikum bekannt“, lautet Kunzmanns einfache Antwort.


Veranstaltungs-Infos:

- Der große Thüringer Weihnachtscircus gastiert in Gotha von Samstag, 22. Dezember 2018, bis Sonntag, 6. Januar 2019.

- Veranstaltungsort: Circuszeltpalast an der Parkstraße in Gotha (neben dem Netto-Markt)

- Vorstellungen: täglich 16.30 Uhr. An Heiligabend, 24. Dezember, findet nur eine Vorstellung um 14 Uhr statt (Sonderaktion „Wir warten auf das Christkind“: Kinder zahlen nur 8 Euro Eintritt (außer Rang)). Samstags gibt es jeweils zwei Vorstellungen. Und zwar um 16.30 und um 19 Uhr. (Erwachsene zahlen zu den Samstagsvorstellungen stets nur die Kindereintrittspreise)

- Donnerstag`s sind immer die großen Familientage. Dann kostet der Eintritt auf allen Plätzen (außer Loge und Sperrsitz) nur 10 Euro pro Person (Die Sitzkategorien Loge und Sperrsitz kosten an den Familientagen nur 15 Euro pro Person)

- Neujahr, 1. Januar 2019 finden keine Vorstellungen statt.

- Frühbucherrabatt nur noch bis Freitag, 30. November 2018. (25 Prozent Preisnachlass). Vorverkauf bei Eventim.deoder an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

- Das Zelt ist sehr gut beheizt.

- Info- und Kartenhotline: 0173 - 48 12 209

- Aktuelle Neuigkeiten rund um den großen Thüringer Weihnachtscircus in Gotha gibt
es stets auf Facebook

- Karten im Vorverkauf gibt es hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.