Anzeige

Im Romanischen Garten von Goslar: "Geheimnisse alter Nutzpflanzen"

Ein Rundgang durch den Romanischen Garten führt zu einer Begegnung mit den "grünen Zeugen der Geschichte", den alten Heil- und Nutzpflanzen.
Goslar: Rosentorstraße | Zu den vielen grünen Inseln der Stadt zählt der frei zugängliche Garten an der Neuwerk-Kirche. An deren Südseite entstand vor Jahren der Romanische Garten, in dem die Besucher viele alte Nutz- und Heilpflanzen, die heute noch ihre Bedeutung haben, kennenlernen können. Ergänzende Informationen bietet der Naturwissenschaftliche Verein durch eine Broschüre, die in der Neuwerk-Kirche erhältlich ist. Diese verweist auf die Herkunft und Verwendung der Heil- und Nutzpflanzen und stellt sie in ihren Verbindungen zur Mystik und Sagenwelt dar.
Einen künstlerischen Akzent inmitten der Gartenpflanzen setzt die Skulptur „Starke Frau“, die die Bildhauerin Eike Geertz 2008 gestaltete.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.