Anzeige

Dieb(in) in Heimatstube

Dieb(in) in Heimatstube
Goseck. Bei einer Kontrolle der Heimatstube des Gosecker Heimat- und Kulturvereins e.V.
wurde festgestellt, dass aus der ausgelegten Bibel die Seite mit der Widmung herausgerissen
wurde. Die Widmung hatte 1925 Gertrud Gräfin von Zech-Burkersroda in die Bibel
geschrieben.
Durch diese frevelhafte Tat ist nicht nur ein wertvoller geschichtlicher Beleg verloren
gegangen, sondern man hat sich auch am Eigentum vergriffen, das aus der Bevölkerung der
Heimatstube zur Verfügung gestellt wurde.
Auch ist es für die ehrenamtliche Arbeit der Vereinsmitglieder ein Schlag ins Gesicht.
Fred Winter, Goseck
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.