Anzeige

Das Wahrzeichen von Baumersroda

Gleina: Baumersroda | In unmittelbarer Nähe zum Schloss Baumersroda befindet sich ein um 1907 entstandenes Bauwerk, der Wasserturm von Baumersroda. Am Anfang des 20. Jahrhunderts, etwa 1906 / 1907, hat Heinrich Otto von Helldorff, Herr auf Baumersroda und Bedra, Landrat des Landkreises Querfurt und Präsident der Landwirtschaftskammer der Provinz Sachsen, den Turm zur zentralen Wasserversorgung für Baumersroda errichten lassen. Auf der Suche nach der Vergangenheit hofft der Feuerwehrverein Baumersroda in den Archiven des Landes Unterlagen zu finden, die Aussagen zum Bau des Wasserturmes enthalten. Der Wasserturm von Baumersroda ist das höchste Gebäude im Ort und auf der Querfurter Platte weithin sichtbar. Wer den Turm einmal bestiegen hat, wird mit einer unbeschreiblichen Aussicht belohnt. Leider droht dem inzwischen über 100-jährigen Bauwerk der Verfall. Wind, Regen und Frost haben dem Wahrzeichen von Baumersroda über die Jahre zugesetzt. Der Gemeinde fehlen selbst bei einer Finanzierung der Sanierung aus Fördertöpfen die notwendigen finanziellen Eigenanteile, so dass bisher von der Gemeinde keine Aktivitäten zur Rettung des Turmes ausgegangen sind.
0
1 Kommentar
66.366
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 07.11.2012 | 17:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.