Anzeige

SKISPRINGEN in GIEßEN: SCHWÄTZER im Seltersweg – ENGELsERSCHEINUNG & GEISTER-SCHLITTSCHUH-Fahrer machen MUT für ein SKISPRINGEN (7./8.2012)

Mit GEISTER-SCHLITTSCHUH-Fahrern bei Dunkelheit. sfumatage-transportage-mutage-illuminage werner hahn (performance-malerei). 3-1-12.
 
ENGELsERSCHEINUNG in Gießen: sfumatage & transportage ars evolutoria. 3-1-12. werner hahn.
KUNST-Schnee muss produziert und geliefert werden: Nach Willingen und nach Gießen: Gießen ist mit rund 77.000 Einwohnern die achtgrößte Stadt Hessens. Im erweiterten Ballungsgebiet Gießen-Wetzlar leben ca. 320.000 Menschen.

Am Wochenende soll sich die GIEßENER Innenstadt zu einer Wintersport-Hochburg entwickeln; schaurig-windig... Eine mobile Schanze wird dafür sorgen, dass sich Wagemutige auf Skiern in die Lüfte schwingen können:

Wenn auch die Weltelite der Skispringer woanders viele tausende Besucher beglückt, hofft man in GI - im Rahmen des ersten verkaufsoffenen Sonntags im NEUEN JAHR – am 7./8. Januar 2012 – auf Zuspruch. In der LÖWENGASSE wird „die einzige mobile Sprungschanze Deutschlands“ aufgebaut. Betreiber ist ein Schwarzwälder (Hartmut Hettich, Cousin des früheren Olympiasiegers Georg Hettich).

"Die Sprungschanze ist neun Meter hoch, drei Meter breit und 40 Meter lang", berichtet HETTICH den Medien. Er hat damit seit Jahren die ganze Republik durchtourt. MATTEN sind auf dem Schanzen-Gerüst ausgelegt; sie werden auch bei milder Witterung mit SCHNEE bedeckt.

Aus Ski-Hallen aus Neuss und Bottrop will man die weiße Pracht besorgen und hofft, dass aber zum Wochende auch „ein bisschen Schnee von oben fällt". OH, der Wettergott ....

Die Ausrüstung bekommen die Teilnehmer gestellt und werden vor dem SPRUNG kurz informiert: Nach drei bis vier Metern sei das Flugvergnügen in der „City“ gelaufen. FRAGE zur

Verletzungsgefahr?

"Bei uns springt man aus dem Schrägen ins Schräge, da hat man weniger Landedruck", erklärt der Macher sein Prinzip: Man habe „über 5.000 Sprünge“ schon gehabt. Und es sei „noch nie etwas passiert".

Eine „Après-Ski-Party“ ist natürlich geplant.

Zur Einstimmung in das „zauberhafte Gießen“ eine kleine Performance:

mit 3 SCHWÄTZERN im Seltersweg GI – einer ENGELsERSCHEINUNG – und GEISTER-SCHLITTSCHUH-Fahrern bei Dunkelheit.

Wintersportbegeistertem und kaufkräftigem Publikum in der Innenstadt wird vielleicht MUT gemacht …

»Neujahrsshopping« am 2. Januar 2011soll "sehr erfolgreich" gewesen sein. Diesmal sollen am 8. Januar auch aus dem Winterurlaub Heimgekehrte die Gelegenheit zum Extra-Einkauf haben.

Herbert Martin, Geschäftsführer der Stadtmarketing GmbH, sagte: Punkten könne man ja nicht nur mit der Schanze, sondern auch mit der Eisbahn am Kirchenplatz, die noch bis zum 15. Januar stehen bleibt. In der Fußgängerzone dazwischen werde eine Reihe von 19 Marktständen die Versorgung mit Glühwein und Bratwurst sicherstellen, so Martin.

An der Schanze steigt am Samstagabend ab 17 Uhr eine »Après-Ski-Party« mit DJ Lecho und Gewinnspiel. Gesprungen werden kann zuvor den ganzen Tag.

PS:

Am Samstag soll das Spektakel um 10 Uhr beginnen und abends in einer Après-Ski-Party ausklingen.

Am verkaufsoffenen Sonntag ist die Schanze von 12 bis 18 Uhr für geöffnet.

ZUM WILLINGEN-SKI-Springen - GZ:
http://www.giessener-zeitung.de/giessen/beitrag/60...
0
2 Kommentare
5.327
W. H. aus Gladenbach | 10.01.2012 | 15:31  
5.327
W. H. aus Gladenbach | 11.01.2012 | 02:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.