Anzeige

Nistkasten für Vögel, mit einer Überraschung!

Ein geöffneter Vogelnistkasten, am 29.01.2009
Heute beim Nistkasten säubern, erlebte ich ein schöne Überraschung. Der erste Nistkasten war nicht mit einem Vogelnest belegt, sondern es war ein verlassenes Hornissennest vom letzten Sommer drin, war mir nicht aufgefallen, da dieser Nistkasten in Nachbarsgarten an einem Mirabellenbaum hängt. Im Herbst löst sich der Hornissenstaat auf, das Nest wird verlassen und mehrere junge Königinnen überleben den Winter in irgend einem Wetterfesten Versteck...
Die Jugendlichen die an diesem Baume ab und zu mal rumturnten, hatten Glück, denn in der Nähe des Nestes können die Hornissen schon mal gefährlich werden...
Hornissenstiche haben die gefährlichkeit von Bienen- und Wespenstiche, nur stechen sie nur im äußersten Notfall!
Alle Jahre wieder, im zeitigen Frühjahr bei Frost werden die Vogelnistkästen von mir gesäubert, da zu diesem Zeitpunkt die Vogelflöhe noch etwas träge sind und die Vögel gehen auch nur in einen sauberen Nistkasten wieder rein!
Anmerkung zu den Vogelflöhen (Hühnerflöhe): Die können bis zu einem Jahr ohne Nahrung überleben und haben es hauptsächlig auf weibliche Wirte oder Jungtiere abgesehen!
Der zweite Nistkasten, war mit einem noch vollen Nest belegt, es waren noch alle 5 Vogeleier drin. Dieses Nest war von Kohl-oder Blaumeischen besetzt, die aber durch die Jungendlichen in der Brutzeit gestört wurden und somit wurde leider dieses Vogelnest verlassen, dass Ergebnis ist auf meinen Bildern zu sehen, leider! Wenn dies am Anfang der Brutzeit passiert, geht das noch, da die Vögel sich ein neues Nest bauen und nochmals Nisten...
Zu beachten ist beim aufhängen der Nistkästen, das Einflugloch muss nach Osten ober Süd/Osten zeigen und die Umgebung sollte nicht zu belebt sein. Es sollte aber auch ein schön warmer Platz sein, Schattenplätze sind nicht so beliebt, bei Meisen am besten den Nistkasten immer in die Obstbäume hängen. Rotkehlchen und Rotschwänzchen mögen es am Haus in Mauernischen oder unterm Dach...
Eine Link für Nistkästen: http://www.nabu.de/tiereundpflanzen/voegel/tippsfu...
1
2
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
21 Kommentare
9.796
Harry Clemens aus Breidenbach | 30.01.2009 | 10:20  
952
Uwehorst Birkholz aus Garbsen | 30.01.2009 | 10:24  
18.229
Friederike Haack aus Marburg | 30.01.2009 | 10:27  
17.300
Wolfgang H. aus Gladenbach | 30.01.2009 | 10:28  
17.300
Wolfgang H. aus Gladenbach | 30.01.2009 | 10:34  
50.090
Christl Fischer aus Friedberg | 30.01.2009 | 11:14  
12.282
Gabriele Walter aus Ichenhausen | 30.01.2009 | 12:00  
38.505
Gertraude König aus Lehrte | 30.01.2009 | 13:18  
11.016
Dieter Gillessen aus Augsburg | 30.01.2009 | 13:50  
2.021
Martin Schneider aus Stadtallendorf | 30.01.2009 | 14:22  
24.159
Willi Hembacher aus Affing | 30.01.2009 | 15:09  
17.300
Wolfgang H. aus Gladenbach | 30.01.2009 | 17:55  
2.021
Martin Schneider aus Stadtallendorf | 30.01.2009 | 19:40  
17.300
Wolfgang H. aus Gladenbach | 30.01.2009 | 23:08  
1.753
Erwin Fischer aus Leun | 30.01.2009 | 23:20  
1.753
Erwin Fischer aus Leun | 30.01.2009 | 23:27  
17.300
Wolfgang H. aus Gladenbach | 30.01.2009 | 23:32  
7.233
Siegfried Kuhl (sk1941) aus Marburg | 31.01.2009 | 18:16  
17.300
Wolfgang H. aus Gladenbach | 31.01.2009 | 18:37  
19.468
Günther Jatzkowski aus Burgdorf | 03.02.2009 | 16:53  
9.886
Herbert Vollmer aus Weimar | 06.02.2009 | 19:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.