Anzeige

Botanischer Garten Marburg: Realitätssinn und ein Herz für unser historisches Erbe sind gefragt (Finanzminister Dr. Thomas SCHÄFER)

RISSE/GRÄBEN/BRÜCHE: "Ich bin aber optimistisch, dass es gelingen kann, die Interessen von Land und Region in diesem Sinne übereinzubringen – wenn alle Beteiligten an einem Strang ziehen." Dr.T.S.;a&s-Malerei.
 
Antworten der Beteiligten werden an dieser Stelle ÖFFENTLICH (!) gemacht; ein demokratisches PROJEKT - quasi als work in process & progress (WIPP) - Integration sukzessive (...)
Zuletzt berichtete ich über den Neuen BoGa MR im Bericht „ Informativ: Rundgang durch illuminierte Gewächshäuser des Neuen Botanischen Gartens Marburg mit Direktor Dr. TITZE“. Am 10.11.10 – mit 20 a&s-Bildern: http://www.myheimat.de/gladenbach/kultur/informati...

Im Internet veröffentlichte ich später einen

OFFENER BRIEF an den NEUEN Hessischen Finanzminister Dr. Thomas SCHÄFER

Vorbemerkung

Am 15.Juni 2010 erschien der 400mal gelesene Beitrag (mit 39 Bildern, 30 Kommentaren) http://www.myheimat.de/gladenbach/kultur/alarmalar... (ALARM…ALARM: Spar-Beschlüsse bewirken Schließung des Botanischen Gartens in der Uni-Stadt MARBURG!)

Am 5.9.10 äußerte ich - begleitet von 61 a&s-p-Bildern - ERNEUT KRITIK: Finanzminister WEIMAR hatte meinen Internet-Artikel gelesen (v. 15.6.10) und mit einem Schreiben an mich darauf reagiert: Zu lesen - mit 84 Bildern vom neuen BoGa - 1.8.10. Ebenda auch die DOKUMENTATION der Antworten von OB Egon VAUPEL, Landrat Robert FISCHBACH sowie von Staatsminister Volker BOUFFIER (ebenda im Kommentar), der mittlerweile Hessischer Ministerpräsident ist. Das Finanzministerium in Hessen leitet nun seit dem 1.9.10 Herr Thomas SCHÄFER (ein Biedenkopfer, Ex-Staatssekretär von Weimar).

Als Aufforderung zum Handeln der Verantwortlichen verstand ich den BoGa-Beitrag vom 10/11/10 "Rundgang durch illuminierte Gewächshäuser des Neuen Botanischen Gartens Marburg mit Direktor Dr. TITZE": mit 20 Bildern

Hier der in mittelhessen.de publizierte "Offene Brief" - als KOMMENTAR:

Herr Thomas SCHÄFER ist jetzt schon mal 100 Tage Finanzminister und die Arbeit macht ihm "ungeheuren Spaß": Ich hätte gerne etwas im Interview darüber erfahren, wie es mit dem Neuen Marburger Botanischen Garten weitergehen soll, den Ex-Finanzminister WEIMAR noch kurz vor seinem Ausscheiden aus dem Amt besucht hat. Bekanntlich machen sich die BürgerInnen des Landkreises MR-BID (nicht nur Marburger) große SORGEN um den "geordneten Rückbau" u.a.m.. Eine Bürgerinitiative übt KRITIK am Verhalten der Verantwortlichen in Sachen Neuer BOGA (...)! Wie wär's denn, wenn die HA-Journalistin UTA HAASE sich in einem Spezial-Interview mal mit dem Thema befasst. Könnte im zu Ende gehenden internationalen JAHR DER BIODIVERSTÄT doch ein interessanter Bericht werden. Oder? Ob der NEUE FM, der aus Biedenkopf stammende Jurist und Kommunalpolitker TS, das Anliegen der potentiellen protestierenden WählerInnen unterstützen wird? 10.000 Unterschriften hat ein Freundeskreis BoGa gesammelt (...)!
(Werner Hahn am 13.12.2010 12:10 Uhr http://www.mittelhessen.de/lokales/region_marburg/... )

Anmerkung: Dieser Brief & Kommentar wird auch umgehend heute an das Hessische Finanzministerium gesandt. Die Antwort von Minister SCHÄFER kann später in einem EXTRA-Artikel nachgelesen werden!

(Zitat-Ende)

Am 13.12.10. ging der OFFENE BRIEF per email an das Hessische Finanzministerium: Die Antwort von Minister Dr. Thomas SCHÄFER kann nun bei MYHEIMAT.de im angekündigten „EXTRA-Artikel“ – HIER mit BILDern des Briefes vom Minister - nachgelesen werden!

An die Beteiligten – im Antwort-Brief genannten – Institutionen wie UNIVERSITÄT, Stadt Marburg, Landrat des Kreises MR-BID sowie Herrn Dr. TITZE wird der Inhalt dieses Artikels übermittelt. Mit der BITTE, ihn zu KOMMENTIEREN. Bei mir eingehende Antworten der Beteiligten werden an dieser Stelle ÖFFENTLICH (!) gemacht; ein demokratisches PROJEKT - quasi als work in process & progress (WIPP) - Integration sukzessive in den Artikel – trazmutazione di (…) (Leonardo – mal googeln!)

Außerdem wird die Regional-Presse (HA & OP) über diesen LINK informiert, die sich in Ihrem Einsatz für die BoGa-Probleme nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat, was zu beweisen war. Aber das könnte sich ja noch ändern, wenn (…). Im Gegensatz zu der überregionalen VORBILDlichen Bericht-Erstattung in z.B. der FAZ!

Für GOOGLE Texterfassung:

Die Hessische Staatskanzlei antwortet auf den Offenen Brief (Herr Dr. Thomas SCHÄFER Hessischer Minister der Finanzen) am 11.1.11:

(…) vielen Dank für Ihr Interesse an der Zukunft des Botanischen Gartens Marburg. Ich verstehe und teile, wie ach mein Vorgänger im Amt, Staatsminister a. D. Karlheinz Weimar, Ihr Anliegen, die Zukunft des Garens langfristig zu sichern.

Dies kann ausschließlich in breitem Konsens zwischen Universität, Land und Region, insbesondere der Stadt Marburg, erfolgen. Hierzu werden Gespräche auf unterschiedlichen Ebenen geführt. Die finanziellen Ressourcen aller Beteiligten sind knapp bemessen. Realitätssinn und ein Herz für unser historisches Erbe sind gefragt.

Ich erkenne die Bedeutung des Botanischen Gartens gerade für die Lebensqualität in Marburg ohne Frage an. Auch die Leistungen zum Artenschutz sind richtig und wichtig. Als oberstem Haushälter des Landes Hessen kommt mir die nicht immer Applaus bringende Aufgabe zu, aufs Geld zu schauen und das Mögliche vom Wünschenswerten zu unterscheiden. Ich bin aber optimistisch, dass es gelingen kann, die Interessen von Land und Region in diesem Sinne übereinzubringen – wenn alle Beteiligten an einem Strang ziehen. (…)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.