Anzeige

Festverlauf des Schützen-, Volks-. und Junggesellenfestes Gittelde mit Zapfenstreich fortgesetzt

Gittelde: Sportplatz | Nach der Gedenkfeier am Ehrenmal wurde auf dem Sportplatz des Festprogramm mit dem Zapfenstreich der Bundesmusikkapelle Bruckhäusl/Tirol fortgesetzt. Zugleich wurde für die Jungschützen eine Fahne geweiht. Pfarrerin Melanie Mittelstädt sprach zu diesem feierlichen Akt ein Gebet.
Obmann Steiner von der Bundesmusikkapelle Bruckhäusl/Tirol erläuterte die Bedeutung des Zapfenstreichs. Er betonte, dass mit dem Zapfenstreich die Nachtruhe für die Marketenderinnen und für die Soldaten verkündet wurde. Es durfte nicht mehr ausgeschenkt werden, wenn mit der Trompete Ruhe verfügt wurde. Nach und nach kamen neue militärische Musikstücke hinzu und so entstand der österreichische Zapfenstreich. Feierlich wurde es, als Solotrompeter Stefan Ehrenstrasser "die Nachtruhe verkündete". Danach erklangen weitere Musikstücke, die Teil des Zapfenstreichs sind.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.