Anzeige

Gifhorn verliert Einwohner

Gifhorn verliert Einwohner

Die demographische Entwicklung des Landkreises Gifhorn ist durch zwei starke
Bevölkerungsanstiege gekennzeichnet, die sich in Konsequenz des Zweiten Weltkrieges, zum anderen nach der Vereinigung infolge von ausgeprägten Wanderungsbewegungen vollzogen.

Im Jahr 2005 erreichte der Landkreis mit mehr als 175.000 Einwohnern den höchsten Bevölkerungsstand seiner Geschichte, verlor seitdem infolge negativer Wanderungsbewegungen aber fortlaufend an Einwohnern.

Ein Fortschreiten dieser negativen Bevölkerungsentwicklung wird mittel- wie langfristig erwartet; für das Jahr 2030 wird ein Rückgang der Einwohnerzahl des Landkreises auf 153.000 Einwohner prognostiziert.
Knapp 16 % der Ortsansässigen sind heute Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren, nur etwa 18 % der Bevölkerung älter als 65 Jahre.


Bevölkerungsstruktur und -entwicklung
Einwohnerzahl
1939 59315
1961 104.451
1987 129.505
2000 171.501
2005 175.298
2010 173.004
2030 153.073
Bevölkerungswachstum (1987-2010) +33,5%
Bevölkerungswachstum (2010-2030) -12,7%
Altersstruktur 2010
0 – 15 Jahre 27.230
15 – 65 Jahre 114.214
> 65 Jahre 31.779

Quellen: Bericht Weiterentwicklung der Region Wolfsburg–Gifhorn–Helmstedt,


Nach meiner Auffassung ist der Demographische Wandel eine der großen Herausforderungen der nächsten Jahre in unserem Landkreis

Der demographische Wandel in der Bevölkerung macht es nötig, verstärkt über Einrichtungen für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger nachzudenken. Projekte für betreutes und integratives Wohnen (Mehrgenerationenhaus) müssen weiterhin gefördert und ausgeweitet unterstützt werden.

Altersgerechtes Wohnen sollte möglich und bezahlbar sein.

Altere Mitbürger leisten wertvolle Hilfen in vielen Ehrenämtern. Diese werden auch in Zukunft nicht wegzudenken sein. Hier könnte über entsprechende Weiterbildungskonzepte nachgedacht werden

Grundsätzlich ist festzustellen: die Zahl älterer Mitbürger innerhalb des Landkreises Gifhorn wird stärker zunehmen als es vielen bisher bewusst ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.