Anzeige

Schützenfest in Gifhorn 2011

Gifhorn: Schützenfest | Schützenfest in Gifhorn 2011

Das älteste Gifhorner Volksfest ist das Schützenfest. Die 1814 zur Armee eingezogenen Gifhorner waren fast alle 1815 in der Schlacht bei Waterloo gegen Napoleon eingesetzt. Zur Erinnerung daran wird das Schützenfest jedes Jahr in der Woche des 18. Juni gefeiert.

Am letzten Donnerstag war Gifhorns großer Tag. Das Schützenfest begann mit einem Umzug durch die Innenstadt und dem im Laufe des Nachmittags, unter kommunaler Aufsicht, durchgeführten Königsschießen. Der Tag endete mit einem großen Feuerwerk.

Die beiden großen Schützenkorps BSK und USK feierten das Traditionsfest mit einer Besonderheit. Die Schützenordnung wurde 350 Jahre alt. Im Jahr 1661 kam der Erlass vom Bürgermeister und dem Rat der Stadt Gifhorn.

Mittwochs abends wurde in den meisten Zügen das traditionelle Säbelputzen angesagt. Dabei wienern neue oder jüngst beförderte Zugmitglieder den Säbelschmuck der Offiziere.

Am Dienstag fand zum ersten Mal ein geschlechterübergreifendes Vorsäbelputzen des BSK statt, bei dem jeder Anwesender einen dafür gestellten Husarensäbel wienern durfte.

Trotz der finanziell eingeschränkten Möglichkeiten der Kommunen im Landkreis Gifhorn sollte die Vereins- und Jugendförderung im bisherigen Umfang erhalten bleiben. Die vielen Vereine im Landkreis leisten alle eine hervorragende Arbeit und bieten Halt, Unterstützung und Motivation. Wir könnten uns dafür einsetzen, dass dieses umfangreiche und besondere Angebot in Landkreis Gifhorn erhalten bleibt und noch erweitert wird.


Das Angebot der Veranstaltungen im Landkreis, getragen durch die vielen Vereine, Vereinigungen und Interessengemeinschaften, sind im Landkreis Gifhorn im Vergleich mit anderen Gebietskörperschaften überdurchschnittlich gut ausgeprägt. Wir könnten dafür sorgen, dass dieses Angebot durch Unterstützung auch in Zukunft so vielfältig wie bisher stattfinden kann. Hier sprechen wir uns ebenso klar gegen eine Erhöhung der Gebühren aus wie für eine Vereinfachung der Konzessionsbewilligungen.

Wir sollten uns dafür einsetzten, bei Veranstaltungen wie Straßenfesten, Weihnachtsmärkten für eine Gebührengerechtigkeit und die Vereinfachung des Verwaltungsverfahrens ein.

www.boris-juelge-gifhorn.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.