Anzeige

eBusiness-Lotse Mittelhessen geht an den Start. BMWi leitet Förderinitiative für KMU ein.

Gießen: Gießen | Am 20.11.2012 gab das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) in Berlin offiziell den Startschuss für die neue Förderinitiative "eKompetenz-Netzwerk für Unternehmen". Damit stehen ab sofort bundesweit 40 "eBusiness-Lotsen" als regionale Informationsbüros für kleine und mittelständische Unternehmen zur Verfügung.

Mit der eingeleiteten Förderinitiative des BMWi wird das eKompetenz-Netzwerk von nun an gezielt Unternehmen dabei unterstützen, Kompetenzen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie zu verbessern sowie eine effiziente Abwicklung und Digitalisierung von Geschäftsprozessen zu generieren.

Staatssekretär Ernst Burgbacher MdB erhofft sich hierdurch vor allem eine Stärkung des Mittelstandes – "das Rückgrat der deutschen Wirtschaft". In seinem Vortrag im Rahmen der Kick-Off-Veranstaltung präzisierte er zudem die Erwartungen des BMWi an das eKompetenz-Netzwerk und betonte darüber hinaus den zu erlangenden Gewinn für Unternehmen: "Gerade kleine und mittlere Unternehmen sowie das Handwerk verfügen meist nicht über eine eigene IT-Abteilung und ihre Ressourcen sind knapp. Die eBusiness-Lotsen unterstützen Mittelstand und Handwerk anbieterneutral und praxisnah auch bei der Suche nach bezahlbaren und praktikablen IKT-Lösungen. Mit Hilfe der eBusiness-Lotsen können die Unternehmen ihre Kompetenzen im IT-Bereich ausbauen und ihre Wettbewerbsfähigkeit durch eine verbesserte Abwicklung der elektronischen Geschäftsprozesse steigern."

Mit dabei ist auch der eBusiness-Lotse Mittelhessen (eBLM), der als Kompetenzzentrum vor allem regional die Ziele der Förderinitiative umsetzt. Die langjährigen Erfahrungen aus dem vorangegangenen Projekt "Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr" (NEG) mit dem Beratungszentrum EC-M werden als Grundlage genutzt und verheißen damit einen guten Start für die neue Förderinitiative. Gemeinsam mit dem Konsortialpartner IHK-Verbund Mittelhessen (IHK Gießen-Friedberg, IHK Lahn-Dill, IHK Limburg) wird der eBLM in Zukunft als Schnittstelle zwischen KMU und den Dienstleistern agieren.

Zu den Schwerpunkten innerhalb des Kompetenzzentrums zählen Social Media, Webdesign, Webmarketing, Wissens- und Informationsmanagement, sowie das Prozess- und IT-Projektmanagement, die sowohl wissenschaftlich fundiert und zugleich praxisnah in Informationsmaterialien, Veranstaltungen und Informationsgesprächen abgedeckt werden. Der eBusiness-Lotse Mittelhessen bietet Unternehmen somit Hilfe zur Selbsthilfe.

Übrigens: Alle Informationen rund um den eBusiness-Lotsen Mittelhessen stehen online unter http://www.ebusiness-lotse-mittelhessen.de zur Verfügung.

Der eBusiness-Lotse Mittelhessen ist Teil der Förderinitiative "eKompetenz-Netzwerk für Unternehmen", die im Rahmen des Förderschwerpunkts "Mittelstand-Digital – IKT-Anwendungen in der Wirtschaft" vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert wird. Der Förderschwerpunkt unterstützt gezielt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie das Handwerk bei der Entwicklung und Nutzung moderner Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT). "Mittelstand-Digital" setzt sich zusammen aus den Förderinitiativen "eKompetenz-Netzwerk für Unternehmen" mit ca. 40 eBusiness-Lotsen, "eStandards: Geschäftsprozesse standardisieren, Erfolg sichern" mit derzeit 11 Förderprojekten und "Einfach intuitiv – Usability für den Mittelstand" mit zurzeit 10 Förderprojekten. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.mittelstand-digital.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.