Anzeige

FREIE WÄHLER zum Ärztemangel: Fertige Praxen anbieten

Engin Eroglu, Landesvorsitzender FREIE WÄHLER Hessen
Um dem Ärztemangel gerade in ländlichen Gebieten zu begegnen, schlagen die FREIE WÄHLER Hessen jetzt einen praktischen Ansatz vor. Laut Engin Eroglu, Landesvorsitzender der FREIE WÄHLER Hessen, sollen Ärzten fertig eingerichtete Praxen angeboten werden: „Dem Aussterben von Landarztpraxen darf nicht einfach tatenlos zugesehen werden. Deshalb unser innovativer Ansatz, bei dem sich ein Arzt in eine Praxis mit vorhandener Ausstattung und Infrastruktur einmieten kann.“

Die großen finanziellen Verpflichtungen eines Arztes bei einer Niederlassung fielen so gering aus. „Ob bei der Neueinrichtung oder der Übernahme einer Praxis: für einen Mediziner bedeutet dies zunächst immense Kosten. Nach unserem Modell fallen diese entsprechend gering aus und können beispielsweise durch die Gründung einer Gemeinschaftspraxis weiter reduziert werden“, betont Eroglu. Der ländliche Raum könne so für Allgemeinmediziner und Fachärzte wieder rasch an Attraktivität gewinnen.

Um den Vorschlag der FREIE WÄHLER umsetzen zu können sei es wichtig, Gespräche zu führen. „Sicherlich werden wir mit unserem Vorschlag gegen den Ärztemangel an vielen Stellen offene Türen einrennen, trotzdem muss mit wichtigen Ansprechpartnern wie den Gesundheitsausschüssen von Stadt- und Kreisparlamenten, Vertretern der Krankenversicherungen und der kassenärztlichen Vereinigung um die Ausgestaltung diskutiert werden um zu einem konstruktiven Ergebnis für Ärzte und vor allem auch die Bevölkerung zu kommen“, so Engin Eroglu abschließend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.