Anzeige

Verkehrsfreigabe der Ortsumgehung Meitingen (B 2) für Region Augsburg von großer Bedeutung!

Durch die Ortsdurchfahrt Meitingen quälten sich täglich mehr als 20.000 Fahrzeuge mit einem hohen Anteil an Güter- und Schwerverkehr. Wegen der notwendigen Ampelanlagen kam der Verkehrsfluss nicht nur in den Morgen- und Nachmittagstunden regelmäßig zum Erliegen.

Auf Grund der bekannten Staus in Meitingen wichen viele Verkehrsteilnehmer groß- und kleinräumig auf das untergeordnete Straßennetz aus. Dadurch waren die Anwohner nicht nur unmittelbar an der Bundesstraße 2 in Meitingen, sondern auch an den Schleichverkehrswegen durch erhöhten Lärm und zusätzliche Abgase beeinträchtigt.

Durch die Verkehrsfreigabe ist nun die B 2 zwischen Augsburg und Donauwörth durchgängig vierspurig befahrbar. Ein Jahr früher als zunächst geplant, wurden am 25. November 2005 rund sieben Kilometer der Umfahrung Meitingen zweibahnig für den Verkehr frei gegeben. Dieses Jahr wurden noch einmal neun Millionen Euro investiert. Das Investitionsvolumen betrug für den B 2-Ausbau insgesamt 100 Millionen Euro. Von dieser Maßnahme profitieren alle Autofahrer. Man erreicht schnell und sicher sein Ziel. Mein Dank und meine Anerkennung gilt dem Bayerischen Staatssekretär Georg Schmid, der stets Motor für die Realisierung dieses Projektes hier im Freistaat war. Danke den Bürgermeistern und ihren Räten von Meitingen und Langweid Alfred Sartor und Karl-Heinz Jahn.

Ich wünsche allen Autofahrern stets eine sichere, unfallfreie Fahrt. Immer daran denken: Nie schneller fahren, als der Schutzengel fliegen kann.

Mein Dank und meine Anerkennung gilt auch den Baufirmen und ihren Mitarbeite¬rinnen und Mitarbeitern für eine ausgezeichnete fachliche Arbeit. Kompliment und Anerkennung an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Straßenbaubehörden. Ich bleibe dabei: Wir haben eine leistungsfähige Straßenbauverwaltung in Bayern und Deutschland und zusammen mit den Baufirmen und Bauarbeitern ist etwas Gutes entstanden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.