Anzeige

TSV Gersthofen schlägt Aufstiegsfavorit Burgberg mit 3:1

Volleyball: TSV Gersthofen gewinnt in der Bezirksliga gegen Gastgeber TSV Burgberg mit 3:1, verliert aber gegen TV Bad Grönenbach mit 1:3.

Bereits am Freitag reisten die Gersthofer Volleyballerinnen mit Trainer und Fans an und verbrachten das Wochenende in einem Ferienhaus im Unterjoch. Nach einem gemeinsamen Teamabend und mit dem neu gewonnen Zusammenhalt ging es am Samstag zum Spieltag nach Burgberg. Gegner war neben dem TSV Burgberg auch der TV Bad Grönenbach.

Das erste Duell des Tages fand zwischen TSV Burgberg und TV Bad Grönenbach statt. Erst im fünften Satz kam die hart umkämpfte Entscheidung mit 3:2 für den TSV Burgberg.

Mit einer guten Stimmung und einem tollen Mannschaftsgefühl starteten danach die Gersthofer Volleyballerinnen gegen den TSV Burgberg. Bereits die ersten Punkte wurden mit langen Spielzügen ausgespielt. Keine der beiden Mannschaften erspielte sich einen Vorsprung. Beim Spielstand 14:10 setzte sich Gersthofen ab, Burgberg konterte erfolgreich zum 15:15. Durch ein präzises Zuspiel von Kathrin Klink und schnellen Angriffen über die Mittelangreiferinnen Anne Weigl und Lisa Steppich entschied Gersthofen den Satz mit 26:24 für sich. Auch im zweiten Satz kämpften beide Teams um jeden Punkt und gestalteten das Spiel bis zum 16:16 ausgeglichen. Am Ende verlor Gersthofen durch viele Fehler mit 21:25. Angeknüpft an den ersten Satz erspielten sich die Gersthoferinnen mit einer konstanten Mannschaftsleistung und starken Angriffen von Außenangreiferin Nicole Blaimer einen Vorsprung von 21:17 und beendeten den Satz mit 25:20. Mit neuer Aufstellung, aber der gleichen Energie ging es nun in den vierten Satz. Mit neuer Aufstellung und mit viel Teamgeist wollte Gersthofen nun gewinnen. Der TSV Burgberg hielt allerdings mit starken Angriffen und guten Blocks stark dagegen. Jeder Punkt wurde umkämpft. Durch zwei Auszeiten und taktischer Wechsel von Trainer Martin Heißer machte Gersthofen mit 27:25 und 3:1 den Sack zu.

Nach einem anstrengenden Spiel ging Gersthofen in das Spiel gegen TV Bad Grönenbach. Beide Mannschaften lieferten sich ein starkes Duell. Keine der beiden Mannschaften gewann das Oberhaupt. Am Ende setze sich der TV Bad Grönenbach mit 24:26 durch. Im zweiten Satz kamen die TSVlerinnen nicht ins Spiel um ihre Leistung abzurufen. Bad Grönenbach gewann mit 16:25. Im Anschluss wollten die Volleyballerinnen des TSV Gersthofen noch einmal ihre Leistung und Klasse zeigen. Mit neuer Formation und gewohnter Aufstellung gestalteten sie den Satz wieder ausgeglichen. Vor allem Vanessa Rohrmair erzielte mit starken Aufschlägen viele Punkte. Gersthofen gewann mit 25:22. Jetzt starteten die Damen mit neuer Hoffnung in den vierten Satz. Durch einige Annahmefehler entstand bereits beim 10:15 ein großer Rückstand. Das Team kämpfte sich aber mit einem starken Willen und einer geschlossenen Mannschaftsleistung zum 24:24 heran. Am Ende gaben sie sich unglücklich mit 26:28 und 1:3 geschlagen.

Am Samstag, 09.12.2017, empfangen die Gersthofer Bezirksligisten in der Turnhalle der Mittelschule Gersthofen ab 14:30 Uhr den TSV Marktoffingen 3 und den TSV Sonthofen 3. Das Team freut sich auf eure Unterstützung.

TSV Gersthofen: Blaimer, Eckerle, Hiesinger, Klink, Klostermeir, Rohrmair, Steppich, Thöle, Weigl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.