Anzeige

Sophie Maurer, Lisa Fritsch und Ornella Vargiu liefern ausgezeichnete Ergebnisse beim Landesentscheid der K-Übungen in Traunstein ab

Die beiden Trainerinnen Judith Bogesch und Elena Riester (außen) freuen sich über die hervorragenden Ergebnisse ihrer Gymnastinnen
Einen Monat nach Qualifikation bei den Gaumeisterschaften der K-Übungen durften sich drei Neulinge der Rhythmischen Gymnastik des TSV Gersthofen schon beim Landesentscheid in Traunstein gegen die bayerische Konkurrenz behaupten. Und das mit Erfolg, denn obwohl Sophie Maurer, Lisa Fritsch und Ornella Vargiu erst seit Ende letzten Jahres bei den K-Übungen turnen und darüber hinaus innerhalb kürzester Zeit neue Übungen erlernen mussten, lieferten die drei Gersthoferinnen ausgezeichnete Ergebnisse bei diesem wichtigen Wettkampf in Traunstein ab.
In der Altersklasse K6 ging Sophie Maurer an den Start und sicherte sich mit ihrer konzentriert und ausdrucksstark dargebotenen Band- und Keulenübung den hervorragenden dritten Platz von insgesamt 11 Teilnehmerinnen. Auch bei ihren Vereinskolleginnen Lisa Fritsch und Ornella Vargiu in der K7 haben sich die intensiven Trainingseinheiten gelohnt. Wo Lisa Fritsch nervenstark ihre Übungen sehr sauber und sicher präsentierte, hatte Ornella Vargiu mit ihren Nerven zu kämpfen, meisterte dies aber mit Bravour und landete dank ihrer hervorragenden Gerätetechnik auf dem sehr guten vierten Rang. Lisa Fritsch wurde am Ende mit dem dritten Treppchenplatz belohnt.
Da es in den Alterklassen K6 und K7 noch keine weiteren Qualifikationen gibt, haben die Gersthofer Mädchen im April beim Südsterne-Cup in Stein bei Nürnberg nochmals die Möglichkeit, ihr Können zu zeigen und weitere wichtige Wettkampferfahrung zu sammeln.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.