Anzeige

Skikurse und Schneeschuhwanderungen der Abteilung Alpin des TSV Gersthofen auch in der Saison 2020 wieder sehr erfolgreich

Ein großer Erfolg waren auch im Jahr 2020 die Skikurse der Abteilung Alpin des TSV Gersthofen.
Gersthofen: Festplatzgelände Gersthofen |

Auch im Jahr 2020 führte die Abteilung Alpin des TSV Gersthofen an vier Tagen im Januar Skikurse und Schneeschuhwanderungen in Tirol durch und das wiederum sehr erfolgreich.

Die Angebote der Skischule wurden rege nachgefragt, einige Schneeschuhwanderungen waren bereits am ersten Anmeldetag im Skibasar ausgebucht!
Auch die Skikurse wurden in diesem Jahr wieder gut angenommen, so dass erneut mit drei Bussen in Richtung Außerfern in Tirol gefahren werden konnte.
Geplant war, am Samstag, den 04.01.2020 und am Sonntag, den 05.01.2020 nach Berwang zu fahren, an den Samstagen, den 11.01.2020 und 18.01.2020 nach Ehrwald ins Zugspitzgebiet.
Obwohl die Schneelage in Tirol ingesamt nicht allzu üppig war, waren die Skibedingungen immer sehr gut und die geplanten Ziele konnten damit immer angefahren werden.
Insgesamt klappte alles reibungslos, lediglich am ersten Tag dauerte die Rückfahrt ungeplant deutlich länger. Denn aufgrund eines Unfalls mussten die Busse in Berwang zweieinhalb Stunden warten, so dass sich die Rückunft deutlich verzögerte. Aber das ist einfach höhere Gewalt.
Das Skischulangebot war wieder ein echter Erfolg:
Durchwegs zufriedene Skischüler, ganz überraschende Lernerfolge bei den Anfängern. Und auch die Stimmung in den Bussen war super!
Für die Anfänger war ein Übungsparcour aufgebaut, so dass sich die Neulinge professionell und schnell auf den Skien einfinden konnten.
Der Erfolg der Skikurse war deutlich spürbar: Bereits am ersten Skikurstag konnten einige Anfänger Liftfahren, und spätestens am vierten Tag kamen alle gut und teilweise recht forsch die oft anspruchsvollen Pisten herunter.
An zwei Terminen konnte man zudem mit einem Übungsleiter Skitouren gehen, die ein imposantes Ski- und Bergerlebnis boten.
Parallel wurden Schneeschuhwanderungen angeboten.
Die Ziele waren am den beiden ersten Tagen von Rinnen aus nach Brand, an den beiden letzten Tagen wurde von der Bergstation in Ehrwald aus der Igelsee als Ziel gewählt. An zwei Tagen hatten schien die Sonne, an den beiden anderen Tagen war bedecktes Wetter und Schnee angesagt.
Die teilweise mehr als 30 Teilnehmer der vier Schneeschuhwanderungen erlebten in der phantastischen Tiroler Bergwelt unvergessliche Tage!
Peter Metzger
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.gersthofer | Erschienen am 01.02.2020
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.