Anzeige

Skikursangebote der Abteilung Alpin des TSV Gersthofen im Jahr 2017 wieder ein großer Erfolg

Ein großer Erfolg waren die Angebote der Skischule der Abteilung Alpin des TSV Gersthofen in der Saison 2017.
Gersthofen: Festplatz | Vier reibungslos durchgeführte Skikurstage, stabile Anmelderzahlen, rundum zufriedene Teilnehmer und einige erfolgreiche Neuerungen: So lässt sich die Saison 2017 der Skischule des TSV Gersthofen kurz zusammenfassen.
Bereits im Vorfeld hatte sich ein Orga-Team um den Skischulleiter Max Alt zusammengefunden, um das bestehende Angebot zu optimieren und so neue Zielgruppen anzusprechen. Heraus kamen mehrere interessante und kreative Vorschläge, die deutlich zur Verbesserung der Außenwirkung und des Angebots beitrugen.
So wurde ein perfekt aussehender Flyer mit Hilfe einer professionellen Designerin kreiert. Auch die Online-Anmeldung wurde diesem Design angepasst.
Mit Hilfe eines witzig gestalteten Skipasses wurde die "Kundenbindung" erhöht.
Zudem wurden alle TSV-Mitglieder mit einem Brief angeschrieben, um auf das Skikursangebot aufmerksam zu machen.
Auch inhaltlich gab es einige Änderungen: Neu war ein eintägiger Kurs "Freestyle & Park" unseres neuen Skilehrers Nico Meitinger.
Das Angebot "Skitouren", das im letzten Jahr nur einmal stattfand, wurde nun auf alle vier Tage ausgedehnt.
Erstmals wurden in diesem Jahr zwei Sonntage statt der zuvor immer gesetzten Samstage in das Angebot aufgenommen!
Und nicht zuletzt: Mittags wurde wieder an den Bussen eine Kleinigkeit zum Essen angeboten.
Die Anmeldung funktionierte reibunslos, auch in diesem Jahr waren wiederum die Schneeschuhwanderungen der absolute Renner!
Nachdem es an den beiden Tagen vor dem ersten Skikurs noch kräftig geschneit hatte, stand einem reibungslosen Ablauf nichts im Wege.
So fuhren am Dreikönigstag, den 05.01.2017, am Sonntag, den 08.01.2017, am Sonntag, den 15.01.2017 und am Samstag, den 21.01.2017 jeweils zwei fast vollbesetzte Busse in Richtung Alpen. Ziel war am ersten und letzten Tag der Thanellerkar-Lift in Berwang, an den übrigen Tagen Ehrwald.
Am ersten und letzten Tag war Rinnen in Tirol das Ziel unserer Busse. Für die Anfänger war dort ein toller Übungsparcour aufgebaut, so dass sich die Neulinge professionell und schnell auf den Skien einfinden konnten. Angeleitet von mehreren Skilehrern klappte das bei den meisten auch sehr gut!
Der Erfolg der Skikurse war deutlich spürbar: Bereits am ersten Skikurstag konnten einige Anfänger Liftfahren, und spätestens am vierten Tag kamen alle gut und teilweise recht forsch die oft anspruchsvollen Pisten herunter.
Am zweiten und dritten Skikurstag führte uns der Weg nach Ehrwald, wo die Teilnehmer im dortigen Skigebiet hervorragende Bedingungen antrafen.
Als Ergebnis gab es durchwegs zufriedene Skischüler und ganz überraschende Lernerfolge bei den Anfängern.
Höhepunkt war das Skikursabschlussrennen am letzten Tag, das für die Teilnehmer eine tolle Gelegenheit war, das Gelernte auch direkt zu beweisen.
An diesem Tag fand daher am Parkplatz im Berwang noch eine kleine Siegerehrung statt, bei der alle Teilnehmer Urkunden und Medaillien erhielten.
Auch die Stimmung in den Bussen war super, sie ist ja bereits fast legendär!
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.gersthofer | Erschienen am 04.03.2017
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.