Anzeige

Neun Gymnastinnen der RSG Gersthofen qualifizieren sich für Bayerische Meisterschaften und Bayerischen Nachwuchspokal 2013

1
hinten von links: Samantha Gardzielewski, Elisabeth Neumüller, Kathrin Stelma, Nathalie Kramer, Svea Füldner; vorne von links: Sophie Schaar, Mariagrazia Chirulli, Alicia Kramer, Katja Kramer, Sophia Wagner
Und wieder war es soweit: Am vergangenen Samstag fanden die jährlichen Bezirksmeisterschaften statt, bei denen sich die Rhythmischen Sportgymnastinnen des TSV Gersthofen und des TV Augsburg zur Bayerischen Meisterschaft am 2. und 3. März 2013 in Obertraubling und die Kleinsten zum Bayerischen Nachwuchspokal am 6. Juli 2013 in Fürth qualifizieren konnten. Ausrichter der Bezirksmeisterschaften war wie schon letztes Jahr der TSV Gersthofen.
Bei den Jüngsten in der KLK 8 wurde Sophia Wagner vom TSV Gersthofen, die an diesem Tag ihren ersten Wettkampf absolvierte und ihre Übungen sehr sauber präsentierte Erste.
In der KLK 9 wurde Katja Kramer aufgrund ihrer Ausdrucksstärke und ihrem unablässigen Fleiß im Training ebenfalls mit dem ersten Platz belohnt.
Sophie Schaar und Mariagrazia Chirulli sicherten sich in der SWK 10 den ersten und zweiten Rang, worüber sich vor allem Mariagrazia sehr freute, da sie letztes Jahr die Qualifikation zum Bayerischen Nachwuchspokal knapp verpasste. Alicia Kramer wurde in dieser Schülerwettkampfklasse vierte.
Insgesamt dürfen 4 Mädchen, nämlich Sophia Wagner, Katja Kramer, Sophie Schaar und Mariagrazia Chirulli beim Bayerischen Nachwuchspokal im Juli für den TSV Gersthofen starten.
In der Schülerwettkampfklasse 11-12 gingen insgesamt 5 Gymnastinnen an den Start. Nach drei zwar schön geturnten Übungen, aber einem großen Geräteverlust mit den Keulen, belegte Svea Füldner zwischen ihren Konkurrentinnen vom TV Augsburg den zweiten Platz. Der Neuzugang Kathrin Stelma, die erst seit Weihnachten bei der Abteilung RSG des TSV Gersthofen trainiert und innerhalb kürzester Zeit alle drei Übungen neu erlernen musste, überraschte die Kampfrichter und ihre Trainer mit sehr sauber präsentierten Übungen und wurde in der Jugendwettkampfklasse vor ihrer Teamkollegin Nathalie Kramer dritte.
Auch in der Freien Wettkampfklasse war die Überraschung groß. Hier konnte sich Elisabeth Neumüller trotz sechswöchiger, krankheitsbedingter Pause über den ersten Platz freuen. Aber auch Samantha Gardzielewski kann mit ihrer soliden Leistung und dem dritten Platz bei diesem Wettkampf sehr zufrieden sein.
Für die Bayerischen Meisterschaften in wenigen Wochen in Obertraubling qualifizierten sich letztendlich Svea Füldner, Kathrin Stelma, Nathalie Kramer, Elisabeth Neumüller und Samantha Gardzielewski.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin gersthofer | Erschienen am 02.03.2013
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.