Anzeige

Irina Golubkova und Mariagrazia Chirulli qualifizieren sich zum Regio Cup 2021

li. nach re.: Alisa Novikova, Irina Golubkova, Mariagrazia Chirulli, Alicia Kramer, Emely Stöffelmeir, unten li. nach re.: Vasilisa Semak, Dina Maser, nicht auf Foto: Isabelle Köhnlein
Gersthofen

Für die Leistungsgymnastinnen des TSV Gersthofen war der Bayernpokal der erste Wettkampf seit Beginn der Pandemie im März 2020.
Coronabedingt fand die Meisterschaft leider nur im Online-Format statt -  trotzdem haben sich die Sportlerinnen gefreut,  wieder an einem Wettkampf teilnehmen zu können.

Beste Gersthofer Gymnastin bei diesem Wettkampf war Irina Golubkova in der Freien Wettkampfklasse. Sie überzeugte mit ihrer pfiffigen Ballübung sowie der anspruchsvollen Choreografie mit den Keulen und belohnte sich mit  dem Vizemeister - Titel im Mehrkampf.
Zusammen mit Mariagrazia Chirulli qualifizierte sie sich für den Regio -  Cup.

Mariagrazia Chirulli konnte die Kampfrichter mit ihrer äußerst risikoreichen Reifenübung bei dramatischer Musikbegleitung überzeugen und erreichte den 2.Platz. Im Mehrkampf belegte sie  Rang elf.
Alicia Kramer sicherte sich mit den Keulen den 2.Platz und landete im Mehrkampf auf den
15. Platz.

In der Jugendwettkampfklasse ging Emely Stöffelmeir als einzige Gersthoferin an den Start.
Mit den Keulen und dem Ball erlangte sie in der Gesamtwertung den neunten Platz und verpasste somit ganz knapp die Qualifikation für den Regio - Cup.

In der teilnehmerstärksten Schülerwettkampfklasse repräsentierten Isabelle Köhnlein (9.), Alisa Novikova (10.), Dina Maser (28.) und Vasilisa Semak (34.) den TSV Gersthofen.

Nun freuen sich die beiden qualifizierten Gymnastinnen Mariagrazia Chirulli und  Irina Golubkova auf den Regio - Cup vor, der in Tübingen nach langer Zeit wieder in Präsenz stattfindet.

 
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.