Anzeige

Bei der Rhythmischen Sportgymnastik geht eine Ära zu Ende

Sonja Haller (3. von links) mit dem neuen Vorstandsteam der RSG mit Edith Riester, Agnes Wittmann, Angelika Rau, Susanne Kirner und Manuela Schaar (von links)
Seit 18 Jahren ist sie stellvertretende Abteilungsleiterin bei der Rhythmischen Sportgymnastik. Mit der diesjährigen Jahreshauptversammlung ging diese Ära zu Ende, denn neben den Berichten stand an diesem Abend vor allem die Neuwahl des Vorstands im Mittelpunkt, bei der sich Sonja Haller als stellvertretende Abteilungsleiterin wie angekündigt nicht mehr zur Verfügung stellte.
Vor 30 Jahren übernahm Sonja Haller als Mutter einer Gymnastin eine Trainingsgruppe und bewahrte diese dadurch vor der Auflösung. Bereits kurze Zeit später führte sie zusammen mit der ehemaligen Abteilungsleiterin Gabi Sonnberger den für die Abteilung bis heute so wichtigen Breitensportwettkampf ein. Als im Jahre 1999 Kurt Lehnert sein Abteilungsleiteramt niederlegte, übernahm sie spontan den Posten der Stellvertretung. Neben ihrer 15-jährigen Trainertätigkeit beim Kol-La-Ballett, die sie im Jahre 2010 an Margit Stanglmeier übergab, ist sie seit 30 Jahren für die Garde bei der Kinder-Kol-La und seit 20 Jahren für das Kleinkinderturnen und somit die Nachwuchsarbeit der Abteilung zuständig, wo sie den Kindern zum Glück auch weiterhin erhalten bleibt. 2014 wurde sie im Rahmen des Neujahrsempfangs des TSV Gersthofen aufgrund ihres unermüdlichen Einsatzes im Verein zur Sportlerin des Jahres 2013 gekürt. Zu recht, denn ohne Sonja Haller und ihrer herzlichen und vor allem diplomatischen Art würde es die Rhythmische Sportgymnastik in Gersthofen und vor allem das große Trainerteam wohl nicht geben.
Als Nachfolgerin wurde die ehemalige Gymnastin und aktuelle Trainerin Agnes Wittmann, die bereits schon ihr Engagement und Organisationstalent bei den Bayerischen Meisterschaften im April beweisen konnte, einstimmig gewählt. Das „alte“ und ebenfalls einstimmig gewählte Vorstandsteam mit Manuela Schaar als Abteilungsleiterin, Edith Riester als Kassenwartin, Angelika Rau als Schriftführerin und Susanne Kirner als Pressewartin freuen sich schon jetzt auf eine gute Zusammenarbeit mit der neuen stellvertretenden Abteilungsleiterin Agnes Wittmann.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.gersthofer | Erschienen am 03.06.2017
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.